Formel 1 - De la Rosa: Unglaublich spaßige Strecke

Nur wenige Runden trainiert

Das vielleicht letzte Rennwochenende überhaupt begannt für HRT gar nicht mal so schlecht. Es läuft besser als noch in Austin.
von

Motorsport-Magazin.com - Auch wenn die beiden HRT-Piloten in Sao Paulo mit Abstand die wenigsten Runden drehten, sorgte Pedro de la Rosa im zweiten Training noch für so etwas wie ein Erfolgserlebnis. Der Routinier aus Spanien konnte nicht nur seinen Teamkollegen Narain Karthikeyan, sondern auch die beiden Marussia-Piloten hinter sich lassen und reihte sich auf dem 21. Platz ein.

"Das ist eine unglaubliche Strecke, die sehr viel Spaß macht. Wir haben von Beginn an ein gutes Setup gefunden, es wäre aber noch besser gewesen, wenn wir mehr Runden und einen Long-Run hätten fahren können", berichtete de la Rosa. Die größten Probleme sieht er momentan an der Hinterachse, die Traktion sei zu schlecht. "Immerhin hat das Auto auf den mittelweichen Reifen gut funktioniert und ich bin mir sicher, dass wir uns auf den harten noch verbessern können."

Karthikeyan klagte neben der eingeschränkten Fahrtzeit auch über Verkehr, der eine bessere Runde im zweiten Training verhinderte. "Die Balance des Autos war aber von Beginn an richtig gut und wir konnten sie immer weiter verbessern. Raum für Verbesserungen haben wir aber natürlich noch", berichtet der Inder. "Der Verschleiß der Hinterreifen ist noch zu hoch, auch auf die Traktion müssen wir uns am Samstag noch etwas mehr konzentrieren."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x