Formel 1 - Horner: Job erst zur Hälfte erledigt

Ein wahr gewordener Traum

Für Red Bull-Teamchef Christian Horner ist der dritte Konstrukteurstitel in Folge ein wahr gewordener Traum. Doch noch sei der Job von Red Bull nicht erledigt.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit dem zweiten Platz in Austin sicherte Sebastian Vettel den dritten Konstrukteurstitel in Folge für Red Bull Racing. Feiern will man aber erst, wenn der Job endgültig getan ist - d.h., wenn auch der Fahrertitel gewonnen ist. "Der Job ist zur Hälfte erledigt. Die Konstrukteurs-WM drei Mal in Folge zu gewinnen, das ist etwas, von dem wir vor ein paar Jahren nur träumen konnten", sagte Christian Horner.

Im Vergleich zu Ferrari oder McLaren ist Red Bull erst acht Jahre in der Formel 1 und gewann dennoch 2010, 2011 und 2012 die Konstrukteurswertung. "Das wir das erreicht haben, ist der Beweis für die langen Arbeitsstunden, die Hingabe und die Leidenschaft in diesem Team. Auf diesen Erfolg kann jeder einzelne im Team stolz sein", betonte der Red Bull-Teamchef. Stolz dürfe auch Vettel auf seine Performance in Austin sein.

"Seb hat einen fantastischen Job gemacht. Ich bin überzeugt, dass er ohne die Nachzügler gewonnen hätte, aber so ist eben Motorsport. Der zweite Platz ist ein fantastisches Ergebnis, denn wir konnten den Vorsprung weiter ausbauen", sagte Horner. Vor dem Saisonfinale in Brasilien führt Vettel 13 Punkte vor Fernando Alonso. "Ich habe über die Saison hinweg immer gesagt, dass ich glaube, dass die WM in Brasilien entschieden wird und ich hatte Recht", erklärte der Brite.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x