Formel 1 - Verwarnung für Webber, Schumacher straffrei

Sofort zurückgebracht

von

Motorsport-Magazin.com - Mark Webber muss nicht mehr um seinen dritten Startplatz beim GP der USA bangen. Der Australier wurde von den Stewards verwarnt, weil er in Q1 nicht zum Wiegen kam. "Als der Fehler entdeckt wurde, brachte das Team das Auto sofort in die FIA-Garage", hieß es seitens der Stewards. Auch für Michael Schumacher ging die Untersuchung gut aus. Der Mercedes-Pilot soll Fernando Alonso in Q2 blockiert haben, doch auf Nachfrage erklärten sowohl Schumacher als auch Alonso, dass sie sich auf einer Outlap eines längeren Stints befanden und ihre Runden wie geplant abspulen konnten.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x