Formel 1 - Marko jubelt über optimales Qualifying

Ein perfektes Ergebnis

Dr. Helmut Marko zog nach dem Qualifying in Austin ein zufriedenes Fazit. Sebastian Vettel steht einmal mehr auf Pole, während Fernando Alonso hinterherhinkt.
von

Motorsport-Magazin.com - Es ist für Sebastian Vettel angerichtet. Der Red-Bull-Pilot sicherte sich die Premieren-Pole-Position von Austin, während Fernando Alonso, sein großer Rivale in der Weltmeisterschaft, lediglich von Rang acht ins Rennen geht wird. Sollte Vettel am Sonntag 15 Punkte mehr als der Spanier erzielen, ist er zum dritten Mal Weltmeister. Demensprechend groß war auch die Freude bei Red Bulls Motorsportberater Dr. Helmut Marko, auch wenn Lewis Hamilton seinem Schützling zu schaffen machte und ihm bis auf ein Zehntel nahe kam.

Platz eins und drei sind optimal, weil die rechte Seite weniger Grip hat
Dr. Helmut Marko

"Es war knapper als wir gedacht haben", gab Marko zu. Vettel hatte auf seiner schnellsten Runde einen kleinen Fehler im ersten Sektor zu verzeichnen, sei im letzten Streckenabschnitt dann aber sehr souverän gewesen. Der dritte Platz von Mark Webber rundete das gute Ergebnis aus der Sicht Red Bulls ab. "Platz eins und drei sind optimal, weil die rechte Seite weniger Grip hat", ortete der Österreicher einen Vorteil am Start. "Es ist also ein perfektes Ergebnis."

Obwohl er im Zeittraining nur Neunter wurde, wird Alonso vom achten Platz ins Rennen gehen, da der vor ihm platzierte Romain Grosjean aufgrund eines Getriebewechsels zurückgereiht wird, was Marko jedoch die Stimmung nicht verderben wollte. "Wir fahren unser Rennen so gut wie möglich", gab er die Marschrichtung vor und präzisierte: "Nach Möglichkeit auf Sieg."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x