Formel 1 - Geldstrafe für Ma Qing Hua

Zu schnell in der Box

von

Motorsport-Magazin.com - Das Premierenwochenende in Austin hat kaum begonnen, da muss das finanziell ohnehin schon angeschlagene HRT-Team bereits tief in die Tasche greifen. Grund für die von der Rennleitung verhängte Geldbuße ist eine Geschwindigkeitsübertretung in der Boxengasse, verursacht von Ma Qing Hua. Der Chinese durfte im ersten USA-Training anstelle von Narain Karthikeyan ins Auto klettern. Kostenpunkt seiner Strafe sind 2.000 Euro - geblitzt wurde der Reservepilot fünf Minuten vor dem Sessionende auf dem Circuit of the Americas mit 69,9 Stundenkilometern.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x