Formel 1 - Red Bull hakt Tankmalheur von Abu Dhabi ab

Kein unwiderlegbarer Beweis

Ein Kalibrierungsfehler der Tankanlage soll zu Sebastian Vettels Disqualifikation in Abu Dhabi geführt haben. Völlig sicher ist sich Christian Horner nicht.
von

Motorsport-Magazin.com - Red Bull glaubt mittlerweile relativ sicher zu wissen, warum Sebastian Vettel im Qualifying von Abu Dhabi nicht ausreichend Sprit im Tank hatte. Nach eingehenden Untersuchungen ist ein Kalibrierungsproblem der Tankanlage die wahrscheinlichste Ursache. Völlig sicher sein kann sich das Team jedoch nicht. "Es ist wie bei all diesen Dingen mit derart geringen Spielräumen, es gibt keinen unwiderlegbaren Beweis", erklärte Teamchef Christian Horner gegenüber Autosport. "Aber es sieht so aus, als sei die Menge an Sprit im Auto um eine Differenz von 150 Millilitern nicht die erwartete gewesen."

Mit Motorenpartner Renault habe Red Bull die Vorgehensweisen umfassend überprüft, daraus gelernt und würde nun weitermachen. "Wir haben eine ganze Reihe von Checks durchgeführt, um sicherzugehen, dass eine derartige Situation nicht noch einmal eintritt." Sebastian Vettel war nach dem Qualifying in Abu Dhabi disqualifiziert worden, weil die FIA-Kontrolleure nicht die erforderliche Menge von einem Liter Benzin als Probe entnehmen konnten.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x