Formel 1 - Forum: Top-Themen der Woche

Diskussionen erwünscht

Die User von Motorsport-Magazin.com diskutieren im Forum unter anderem über einen vermeintlichen Kettenraucher im Fahrerlager und Hinterbänkler-Teams.
von

Motorsport-Magazin.com - Kimi Räikkönen kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nach seinen legendären Funksprüchen beim Abu Dhabi GP vor zwei Wochen wurde viel über die Beziehung zwischen dem coolen Finnen und seiner Crew diskutiert. Von respektlos bis kultig war die ganze Bandbreite an Meinungen im Forum vertreten. Doch in dieser Woche sorgte ein anderer dafür, dass der Iceman nicht aus den Schlagzeilen kommt.

Nico Rosberg sorgte am Anfang der Woche mit seiner Aussage, dass sich unter den aktuellen Formel-1-Piloten einer befinde, "der sich eine Zigarette nach der anderen anzündet" sowohl bei Journalisten, als auch bei Fans für große Irritation. Wer der Pilot ist, ließ der Wiesbadener offen. Umso hitziger diskutieren die User von Motorsport-Magazin.com über dieses Thema. "Soll Kimi rumrennen und jedem erzählen, dass er ab und zu mal eine raucht? Es hat ihn ja schließlich keiner gefragt. Und wie ich schon geschrieben hatte gibt es noch mehr Fahrer im Feld die rauchen. Rosberg muss also nicht unbedingt Kimi meinen, nur weil das die Medien wieder behaupten", meint User Lana

Doch nicht nur das Geschehen abseits der Rennstrecke wird kommentiert, auch auf dem Asphalt gibt es jede Menge Gesprächsstoff. HRT steht nach seiner Pannenserie mit gebrochenen Bremsscheiben und gebrochener Lenkstange im Fokus der Debatten. Ist es überhaupt sicher, HRT an den Start zu lassen? Braucht man Teams wie HRT überhaupt? User Juergen hat dazu eine klare Meinung: "Solche Teams gabs schon immer, man erinnere sich an die bewundernswerten Männer von Minardi, die 20 Jahre hinterherfuhren und etliche Male vor der Pleite standen, trotzdem waren sie sehr populär."

Auch Kraftausdrücke, die zwischen Fahrer und Box oder sogar beim Podiumsinterinterview gefallen sind, erhitzen die Gemüter. Dass die Piloten jetzt weder bei Interviews noch am Boxenfunk fluchen sollen, gefällt User Ekelstein ganz und gar nicht: "Inzwischen ist ja aber für einen Job als professioneller Rennfahrer PR-taugliche Arbeit genauso wichtig wie das Fahren, also sind die meisten Leute, die neu dazu kommen sowieso schon so zurechtgeschnitten worden, dass es ihnen nie einfallen würde, vor Kameras oder allgemein öffentlich, irgendwelche kritischen oder sonst wie verwerflichen Äußerungen zu tätigen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x