Formel 1 - Interview - Kimi Räikkönen

Zwei Wochen Zeit zum Feiern

Kimi Räikkönen erzielte beim Abu Dhabi GP seinen 19. Formel-1-Sieg. Wie bewertet der Eismann den Erfolg auf Lotus und wie lange wird wohl die Party dauern?

Motorsport-Magazin.com - Kimi, wie fühlt sich dein 19. Sieg in der Formel 1 an?
Kimi Räikkönen: Ich freue mich für das Team und auch für mich selbst - vor allem aber für die Mannschaft hier und in Enstone. Es war eine harte Saison und ich finde, dass dieser Erfolg für jeden verdient war und genau das, was wir brauchten. Es ist auch großartig für die Fans, die das Team und mich unterstützt haben. In den vergangenen Rennen hatte ich es nicht einfach. Hoffentlich verschafft das jedem nun mehr Vertrauen - nicht nur den Jungs an der Strecke und in Enstone, sondern jedem, der hinter den Kulissen für das Team arbeitet. Hoffentlich war das jetzt die Wende und hoffentlich kommen noch weitere gute Rennen und Siege; wenn nicht dieses, dann nächstes Jahr.

Wie bewertest du diesen Sieg im Vergleich zu den anderen 18?
Kimi Räikkönen: Um ehrlich zu sein, war es für mich nur ein weiterer Sieg auf der Liste. Natürlich ist es großartig, weil es schon ein paar Jahre her ist, aber die vorangegangenen Siege waren ähnlich: Wir hatten nicht das beste Auto, kämpften aber und gewannen. Es ist super, jetzt gewonnen zu haben, also hören die Leute auf, danach zu fragen, ob ich gewinnen kann oder nicht. Das macht es etwas klarer.

Um ehrlich zu sein, war es für mich nur ein weiterer Sieg auf der Liste.
Kimi Räikkönen

Ist es gut, dass du die Frage, wann du gewinnen würdest, beantwortet hast?
Kimi Räikkönen: Ich habe mich nie darum gekümmert, was die Leute denken. Wenn ich das nächste Rennen nicht beenden sollte, denken sie wieder, dass ich genauso schlecht bin wie in eben jenem Grand Prix. Ich mache einfach mein Ding und wenn ich mit dem, was ich tue, zufrieden bin und es das Beste für das Team ist, dann ist das nun einmal so. Es interessiert mich nicht, ob mich die Menschen jetzt anders sehen als noch drei Stunden vor dem Rennen.

Erzähle uns bitte mehr über deine Gefühle nach dem Fallen der Zielflagge.
Kimi Räikkönen: Ich bin glücklich, aber ich springe jetzt nicht in der Gegend herum. Wir haben noch ein paar Rennen vor uns und ich werde versuchen, das Gleiche zu wiederholen. Natürlich feiern wir jetzt ordentlich. Wenn wir uns nach dieser langen Nacht schlecht fühlen, dann werden wir uns an dieses Gefühl erinnern. Ich freue mich einfach für jeden im Team.

Wenn wir uns nach dieser langen Nacht schlecht fühlen, dann werden wir uns an dieses Gefühl erinnern.
Kimi Räikkönen

Wie lief es bei dir am Start?
Kimi Räikkönen: Der Schlüssel lag darin, hinter das schnellste Auto zu gelangen und nicht hinter Autos stecken zu bleiben, die nicht so schnell sind wie wir. Wir hatten eine gute Position in der Startaufstellung und verbesserten sie beim Start. Ich denke, dass wir im Vergleich zu anderen schon vorher gute Starts hatten - in Abu Dhabi war es auf unserer Skala ein ziemlich normaler Start. Ich konnte bereits Mark Webber und Pastor Maldonado überholen, bevor ich den zweiten Gang einlegte. Ich hatte schon bei der Aufwärmrunde einen sehr guten Übungsstart und wusste, dass er auch im Rennen gut werden würde.

Wie lange wirst du nach diesem Sieg feiern?
Kimi Räikkönen: Ich habe fast zwei Wochen lang Zeit. So lange ich es zum nächsten Rennen schaffe, denke ich, dass das Team glücklich ist. Vielleicht reise ich auch nach Hause.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x