Formel 1 - Motorschaden stoppt Pic

Guter Kampf mit Petrov

Für Charles Pic ist der Abu Dhabi GP nach 42 Runden beendet. Bis zu seinem Ausscheiden liefert er sich einen packendes Duell mit Vitaly Petrov.
von

Motorsport-Magazin.com - Nicht nur an der Spitze wurde beim Großen Preis von Abu Dhabi erbittert gekämpft, auch auf den hinteren Plätze gab es einige harte Duelle. Eines davon war der Zweikampf zwischen Marussia und Caterham. Beide haben noch die Chance, den elften Platz in der Konstrukteurswertung zu ergattern. Mittendrin statt nur dabei war Marussia-Rookie Charles Pic, der Teamkollege Timo Glock, Heikki Kovalainen und Vitaly Petrov bis zu seinem Ausscheiden Paroli bot.

Leider hatten wir dem Vorteil, den er durch KERS hatte, nichts entgegenzusetzen.
Charles Pic

"Es war ein sehr hartes und aufregendes Rennen", erzählte der Franzose. "In der ersten Runde habe ich mit Glock und den beiden Caterham gekämpft. Leider bin ich von der Strecke abgekommen und hinter ihnen gelandet." Von dem kurzzeitigen Rückschlag ließ sich der Youngster allerdings nicht entmutigen. Vor allem Petrov musste einige Attacken des 22-Jährigen abwehren.

"Ich hatte einen guten Kampf mit Vitaly und war mehrere Male sehr nahe dran, ihn zu überholen", berichtete Pic. "Leider hatten wir dem Vorteil, den er durch KERS hatte, nichts entgegenzusetzen." Und auch beim Reifenwechsel gelang es ihm nicht, den Russen zu überholen. In der 42. Runde ereilte den Marussia-Fahrer dann das plötzliche Aus. "Bedauernswerter Weise musste ich wegen eines Motorenproblems aufgeben", sagte Pic, der mit dem Wochenende dennoch zufrieden war. "Alles in allem war ein sehr positives Wochenende. Ich hoffe, dass die nächsten Rennen ähnlich aufregend werden."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x