Formel 1 - Rosberg: Nach Abflug unverletzt

Auf Karthikeyan aufgelaufen

Nico Rosberg war in Abu Dhabi in einen spektakulären Unfall involviert. Der Deutsche fuhr auf Narain Karthikeyan auf und flog ab, blieb aber unverletzt.
von

Motorsport-Magazin.com - Zum vierten Mal in Folge schaffte es Nico Rosberg nicht, seinen Mercedes in die Punkte zu pilotieren, wobei diese Statistik in Abu Dhabi nur am Rande interessierte. Rosberg war auf HRT-Pilot Narain Karthikeyan aufgefahren, dessen Lenkung gebrochen war, stieg über dem Inder auf und krachte in weiterer Folge in die Streckenbegrenzung. Trotz des spektakulären Abflugs blieb Rosberg unverletzt und konnte sich bereits unmittelbar nach seinem Ausscheiden zum Vorfall äußern.

"Karthikeyans Lenkung ist gebrochen, weshalb er auf die Bremse stieg, was ich nicht vorhersehen konnte. Daher bin voll auf ihn hinten draufgefahren", beschrieb der Deutsche. "Es war schon einigermaßen schreckhaft, wenn man den blauen Himmel sieht und hofft, dass man nicht kopfüber fliegt. Aber es ist ja einigermaßen gutgegangen." Im Auto habe sich der Unfall gar nicht so heftig angefühlt, wie er von außen wirkte, erklärte Rosberg, der zu einer vorsorglichen Untersuchung dem Medical Center einen Besuch abstattete.

Vor dem Abflug zeigte sich Rosberg mit dem Tempo seines Boliden durchwegs zufrieden, allerdings musste er nach einem Zusammenstoß mit Romain Grosjean bereits früh die Boxen anlaufen. "Nicos Unfall ging Gott sei Dank glimpflich aus - zuvor hatte ihn der Wechsel des Frontflügels nach Beschädigung in der Startrunde ans Ende des Feldes zurückgeworfen", meinte Mercedes-Motorsportdirektor Norbert Haug.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x