Formel 1 - Marko: Start aus Boxengasse besser

Punkte werden schwierig

Dr. Helmut Marko erklärte, warum sich Red Bull dazu entschied, aus der Boxengasse zu starten.
von

Motorsport-Magazin.com - Sebastian Vettel wird den Abu Dhabi Grand Prix aus der Boxengasse in Angriff nehmen, nachdem er nach dem Qualifying stehenblieb und zu wenig Sprit als vorgeschrieben im Tank hatte. Laut Motorsport-Berater Dr. Helmut Markt entschied sich Red Bull gegen einen Start aus der letzten Startreihe, da man somit am Wagen arbeiten durfte und einige Veränderungen vornahm. So wurden unter anderem die Flügel flacher gestellt und die Übersetzung länger gewählt, was einen höheren Topspeed und damit bessere Überholchancen bieten soll.

"Ein Motortausch war auch eine Überlegung, aber unser Gesamtpaket ist nun besser und das Auto so schneller", führte der Österreicher aus. Der Yas Marina Circuit sei aufgrund der unter der Strecke liegenden Ausfahrt der Boxengasse zwar die schwierigste Strecke, um aus den Boxen zu starten, aber dennoch würden die Vorteile klar überwiegen, als wenn man den letzten Startplatz auf dem Grid gewählt hätte. Da wohl der Großteil der Teams auf eine Ein-Stopp-Strategie setzen wird, machte sich Marko keine großen Hoffnungen auf Punkte. "Ohne Safety Car oder sonstigen Vorfall wird es ganz schwierig, in die Punkte zu fahren", meinte er.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x