Formel 1 - Ferrari: Freitags-Updates vielversprechend

Qualifying-Performance verbessern

Ferrari testete am Freitag in Abu Dhabi einige neue Teile und zeigte sich mit den Ergebnissen zufrieden. Nun muss entschieden werden, ob sie am Wagen bleiben.
von

Motorsport-Magazin.com - Ferrari setzt alles daran, um doch noch den Umschwung in der Weltmeisterschaft einleiten zu können. Zu diesem Zweck brachte die Scuderia am Freitag in Abu Dhabi unter anderem einen modifizierten Heck- und Frontflügel zum Einsatz, deren Performance sich laut Technikdirektor Pat Fry als vielversprechend erwies.

"Es gibt ein paar neue Entwicklungen am Auto und wir haben an unserem Programm am Morgen und Nachmittag gearbeitet", erklärte Fry. Die erhobenen Daten würden auf den ersten Blick einen guten Eindruck vermitteln, doch bedürfe es einer genaueren Analyse, ehe man entscheidet, wie im weiteren Verlauf des Wochenendes verfahren wird und ob die Teile am Boliden bleiben.

Steigerung im Qualifying angepeilt

Ferraris primäres Ziel stellt eine Verbesserung der Leistung im Qualifying dar, da Fernando Alonso seit seiner Pole Position in Deutschland nicht mehr über den vierten Startplatz hinauskam. "Wir versuchen so gut wir können die Qualifying-Performance zu verbessern", betonte Fry, während er die Rennpace zuletzt als durchaus zufriedenstellend bezeichnete.

Ferraris Jagd nach dem Titel könnte auch Auswirkungen auf die Entwicklung des nächstjährigen Boliden haben, verriet Fry, da der Fokus momentan noch auf dieser Saison läge. "Ich nehme an, dass wir in diesem Jahr etwas später dran sind als wir es letztes Jahr mit dem neuen Auto waren", so der Brite. "Aber die Entwicklungen dafür laufen schon seit einer Weile."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x