Formel 1 - Webber fordert bessere Dopingtests in der F1

Manche Leute machen Dinge

von

Motorsport-Magazin.com - Mark Webber hat sich für eine Verschärfung der Dopingkontrollen in der Formel 1 ausgesprochen. Nach AJ Allmendinger und Tomas Enge im Sommer, wurde mit Moto2-Pilot Anthony West kürzlich wieder ein Motorsportler positiv auf eine verbotene Substanz getestet und für einen Monat gesperrt. Webber forderte daher mehr Transparenz: "Ich habe die Idee besserer Kontrollen schon immer befürwortet, aber weder die FIA noch die anderen Fahrer haben sich sonderlich darum bemüht - deshalb ist daraus nie eine große Sache geworden." Die Beweggründe für eine genauere Überprüfung lägen auf der Hand. "Auf diesem Niveau und bei dem ganzen Geld, das hier involviert ist, machen manche Leute vielleicht Dinge", so der Australier, der jedoch auch hinzufügen wollte: "Es ist extrem unwahrscheinlich - aber man sollte niemals nie sagen."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x