Formel 1 - Ecclestone macht Frankreich Hoffnungen

Sind bereit, zu unterschreiben

Bernie Ecclestone erklärte, dass er bereit sei, einen Vertrag für ein Rennen in Frankreich zu unterschreiben. Den Austragungsort nannte er jedoch nicht.
von

Motorsport-Magazin.com - Bernie Ecclestone hat den Hoffnungen, dass Frankreich in der kommenden Saison doch wieder einen Grand Prix ausrichten könnte, neue Nahrung gegeben. Die Betreiber des Circuit Paul Ricard hatten sich bereits nach der Verschiebung der Premiere des Rennens in New Jersey Hoffnungen gemacht. In Indien meinte Ecclestone nun, dass die Chance einer Rückkehr des Frankreich GP bestehe. "Ich hoffe es. Wir sind bereit, zu unterschreiben. Wir haben einen Stift und sind bereit, zu unterzeichnen", erklärte der Formel-1-Zampano.

Wir haben einen Stift und sind bereit, zu unterzeichnen.
Bernie Ecclestone

Er verriet allerdings nicht, welche Strecke den Zuschlag erhalten würde. Im Gespräch sind Magny Cours und Paul Ricard, wobei letzterem Kurs höhere Chancen eingeräumt werden, weil er zum einen Bernie Ecclestone gehört und zum anderen ein attraktiveres Umfeld bietet. "Welcher Kurs genutzt wird, ist eine andere Sache", meinte Ecclestone, der heute seinen 82. Geburtstag feiert, lediglich.

Ein Platz im Kalender ist durch die Verschiebung des New Jersey GP auf 2014 in jedem Fall vorhanden. Dieser war im vorläufigen Kalender für den 16. Juni angesetzt worden. "Wenn sie bereit sind, dann können wir es in den Kalender einfügen", sagte Ecclestone. Der Streckenbetreiber des Circuit Paul Ricard erklärte bereits am Freitag, dass er einen Promoter und Investoren an der Hand habe. Zudem sei der Kurs bereits für Juni 2013 reserviert.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x