Formel 1 - Sam Michael: Reifentest in Brasilien essentiell

Einzige Testgelegenheit vor Februar

McLaren-Sportdirektor Sam Michael weiß wie essentiell der Reifentest in Brasilien für die Planung 2013 ist.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit Spannung warten die F1-Teams auf das erste Freie Training in Interlagos, denn in den 90 Minuten werden McLaren, Red Bull & Co. erstmals die neuen Reifenmischungen für 2013 testen. "Das ist extrem wichtig, denn es ist für uns die einzige Gelegenheit die Reifen vor den offiziellen Testfahrten im Februar zu testen", erklärte McLaren-Sportdirektor Sam Michael.

Pirelli stellt für die Trainingssession zwei Reifensätze zur Verfügung, damit die Teams das Verhalten der Mischungen testen und die gewonnenen Daten in die Entwicklung der 2013er-Autos einfließen lassen können. Sollte das Wetter in Brasilien nicht mitspielen, stehen die Teams allerdings vor einem Problem. "Wenn es regnet, dann ist es eben so. Als Ingenieure werden wir trotzdem alles versuchen und alles analysieren, damit wir in drei Monaten keine böse Überraschung erleben. Wenn die Daten nicht brauchbar sind, dann müssen wir eben im Februar reagieren", meinte Michael.

Dennoch hofft er auf einen problemlosen Test, denn sollten die Reifen sich fundamental auf die Autos auswirken, müssten die Teams das Design über den Winter verändern. Dass die Teams, die in Brasilien noch um die WM kämpfen, einen Nachteil haben, glaubt Michael nicht. "Nur weil die Fahrer im Training die Reifen testen, bedeutet das nicht, dass sie nicht bremsen oder mitdenken. Es wird auf die Setup-Arbeiten keine großen Auswirkungen haben", betonte Michael.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x