Formel 1 - De la Rosa: Fahre nächstes Jahr für HRT

Ich bleibe hier

Pedro de la Rosa geht davon aus, auch kommende Saison für HRT am Steuer zu sitzen. Das zweite Jahr sollte für den Spanier einfacher werden, ist er überzeugt.
von

Motorsport-Magazin.com - Pedro de la Rosa ist davon überzeugt, auch im kommenden Jahr für HRT in der Formel 1 an den Start zu gehen. Der Spanier verfügt über einen aufrechten Kontrakt für 2013 und sieht keinen Grund, warum sich das Team von ihm trennen wollen sollte. "Es gibt keine Neuigkeiten", erklärte de la Rosa bei Autosport. "Ich habe einen Zwei-Jahres-Vertrag und habe das Ganze zumindest als ein Zwei-Jahres-Projekt gesehen, da ich weiß, wie schwierig es ist, in der Formel 1 von Null zu starten", führte er aus.

Ich weiß nicht, was das Team mit dem anderen Fahrer vor hat, aber ich werde hier bleiben
Pedro de la Rosa

Der Spanier ist sicher, dass sein zweites Jahr mit HRT besser verlaufen wird, weshalb er sich auch für diese Vertragslänge entschied. "Ich weiß nicht, was das Team mit dem anderen Fahrer vor hat, aber ich werde hier bleiben", bekräftigte er. "Ich habe einen Vertrag und das Team ist glücklich mit mir und ich bin glücklich mit dem Team. Ich möchte es wachsen sehen und es wäre dumm, wieder von Null zu beginnen."

Obwohl HRT zu jenen Teams zählt, die darauf angewiesen sind, dass die Piloten finanzielle Mittel mitbringen, wäre de la Rosa überrascht, sollte er durch einen vermögenderen Mann ersetzt werden. Der Spanier wird nach Michael Schumachers Rücktritt im kommenden Jahr mit 42 Jahren der älteste Pilot im Feld sein und hat sich zum Ziel gesetzt, mit Caterham und Marussia zu kämpfen, zudem gelte es den Abstand zur Spitze des Feldes zu reduzieren. "Wir sollten näher dran sein und Marussia und Caterham als unsere logischen Rivalen sehen", erklärte er. "Wir müssen sehr hart arbeiten, verfügen nun aber über eine gute Struktur." Laut de la Rosa stehen momentan 83 Personen in Diensten von HRT.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x