Formel 1 - Mercedes hofft auf Aufwärtstrend in Neu Delhi

Kontrastprogramm zu Korea

Mercedes reist mit großen Hoffnungen nach Indien. Michael Schumacher und Nico Rosberg freuen sich auf Strecke, Land und Leute.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach zwei enttäuschenden Rennen in Japan und Südkorea, in denen Mercedes keinen einzigen Punkt mitnehmen konnte, reist das Team mit Vorfreude nach Indien. Michael Schumacher und Nico Rosberg haben gute Erinnerungen an den Buddh International Circuit. Das Premierenrennen sei ein großer Erfolg gewesen.

"Das Wochenende war überraschend gut besucht, die Strecke selbst ist wirklich schön", bilanziert Schumacher. Im Gegensatz zum Rennen in Yeongam seien die Piloten dort mit sehr viel Begeisterung empfangen worden, woran sich auch Rosberg gerne erinnert. "Im vergangenen Jahr war ich von der Leidenschaft und Freundlichkeit der indischen Bevölkerung sehr beeindruckt und ich freue mich, das Land erneut zu besuchen."

Auch die Strecke ist für Rosberg etwas Besonderes. "Es ist eine sehr anspruchsvolle Strecke mit einer interessanten Kombination langsamer Kurven und langer Geraden." Zudem wird auf der Rennstrecke in Greater Noida eine der höchsten Durchschnittsgeschwindigkeiten der ganzen Saison erreicht. Mercedes-Benz-Motorsportchef Norbert Haug weiß um die Herausforderung. "Temperaturen über 30°C und die Rechtskurven zehn und elf sind extreme Belastungen für den linken Vorderreifen", so Haug.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x