Formel 1 - Vergne für Senna-Blockade zurückversetzt

Drei Startplätze nach hinten

von

Motorsport-Magazin.com - Jean-Eric Vergne erhielt nach dem Qualifying in Suzuka am Samstag eine Strafe, weil er Bruno Senna am Ende von Q1 blockiert hatte. Der Franzose wurde von der Rennleitung drei Positionen nach hinten versetzt, was bedeutet, er wird nach Berücksichtigung von Michael Schumachers Rückversetzung um zehn Positionen wegen des Auffahr-Unfalls in Singapur von Rang 19 ins Rennen gehen. Senna, Heikki Kovalainen und Timo Glock rücken jeweils um eine weitere Position nach vorne, sie werden von den Startplätzen 16, 17 und 18 losfahren.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x