Formel 1 - De la Rosa freut sich auf Suzuka

Die Türe geöffnet

Pedro de la Rosa freut sich besonders auf den Japan GP. Mit Siegen in Nachwuchsserien legte er in Suzuka die Basis für seine Formel-1-Karriere.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit dem Großen Preis von Japan wird das heiße Finale der Saison eingeläutet. Auch wenn HRT nichts mit dem Titelkampf zu tun hat, reist das spanische Team mit viel Tatendrang nach Suzuka, wo die in Singapur erstmals an die Strecke gebrachten Aerodynamik-Updates weiter erprobt und verbessert werden sollen.

Es ist eine jener Strecke, die mir in meiner Karriere am meisten Glück gebracht hat
Pedro de la Rosa

"Suzuka ist ein schöner und spektakulärer Kurs, ich würde sagen, dass es meine Lieblingsstrecke ist", erklärte Pedro de la Rosa. "Sie ist sehr schnell, man betätigt die Bremse kaum und wir werden in der Lage sein, bessere Evaluierungen zwischen dem alten und neuen Unterboden durchzuführen." Der Spanier verbindet mit der japanischen Strecke viele gute Erinnerungen, feierte er dort doch seine ersten Siege in der Formel 3 und Formel 3000. "Es ist eine jener Strecken, die mir in meiner Karriere am meisten Glück gebracht hat, denn die Siege haben mir die Türe zur Formel 1 geöffnet", erzählte de la Rosa.

Auch Narain Karthikeyan freut sich auf die spektakuläre Rennbahn und möchte nach seinem Unfall in Singapur wieder für positive Schlagzeilen sorgen. "Ich liebe diese Strecke und habe schöne Erinnerungen an sie", verriet der Inder. "Ich denke, wir werden mit dem Auto einen Schritt nach vorne machen und besser verstehen können, wie der neue Unterboden funktioniert. Wir waren in den letzten beiden Rennen ziemlich schnell, haben aber etwas Glück vermisst."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x