Formel 1 - 1. Training: Kobayashi im Regen vorne

Regen bremst Training aus

Das erste Freie Training der Formel 1 nach der Sommerpause fiel dem Ardennenregen zum Opfer. Kamui Kobayashi sicherte sich die Bestzeit.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Urlaub ist vorbei. In Spa-Francorchamps meldete sich die Formel 1 aus der Sommerpause zurück - und wurde standesgemäß vom Ardennenregen begrüßt. Entsprechend viel Zeit verbrachten die Fahrer in der ersten Trainingssession am Freitagvormittag in der Box. Erst eine halbe Stunde vor Trainingsende wagten sich mehr Fahrer auf die nasse Bahn.

Aussagekräftige Zeiten blieben jedoch aus. Kamui Kobayashi fuhr in 2:11.389 Minuten die Bestzeit - vor Pastor Maldonado und dem Toro-Rosso-Duo Daniel Ricciardo sowie Jean-Eric Vergne. Mark Webber war bester Fahrer eines der Top-Teams auf Rang fünf. Nico Rosberg reihte sich hinter Sergio Perez auf Position sieben ein. Valtteri Bottas, Sebastian Vettel und Michael Schumacher rundeten die Top-10 ab.

Trotz der schwierigen Wetterbedingungen blieb die Session, abgesehen von kleineren Ausritten neben die Strecke, ohne Abflug und Fahrzeugschäden. Der einzige technische Defekt ereilte Felipe Massa, der am Ende der Session auf seiner ersten Ausfahrt auf dem Weg zu den Startübungen mit einem rauchenden Ferrari stehenblieb.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x