Formel 1 - Nürburgring: Erlässt Ecclestone das Antrittsgeld?

Formel 1 für wirtschaftliches Überleben nicht notwendig

von

Motorsport-Magazin.com - Der Sanierungsgeschäftsführer des insolventen Nürburgrings, Thomas Schmidt, gab bekannt, dass es in der derzeitigen Situation nicht möglich sei, das von Bernie Ecclestone geforderte Antrittsgeld zu zahlen. 2011 hatte das Land Rheinland-Pfalz etwa 13 Millionen Euro blechen müssen. "Das Geld haben wir schlicht und einfach nicht", stellte Schmidt klar. Sollte Ecclestone auf das Antrittsgeld verzichten, hält Schmidt einen Verbleib der Formel 1 für sicher. Von dieser Entscheidung hänge allerdings nicht die Zukunft der Traditionsstrecke ab. "Für ein wirtschaftliches Überleben des Nürburgrings ist die Formel 1 nicht zwingend notwendig", meinte Schmidt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x