Formel 1 - Adrian Sutil im Ferrari-Hauptquartier

Arbeite hart, um zurückzukommen

Adrian Sutil besuchte das Ferrari-Hauptquartier und heizte damit die Spekulationen erneut an.

Motorsport-Magazin.com - Im Fahrerlager ist es ein offenes Geheimnis, dass Felipe Massas Cockpit bei Ferrari wackelt. Als möglicher Nachfolger wurde zuletzt unter anderem auch Adrian Sutil ins Spiel gebracht. Der Deutsche besuchte vor kurzem das Ferrari-Hauptquartier und drehte mit einem Straßenwagen einige Runden auf der F1-Teststrecke in Fiorano.

In Hockenheim erklärte Sutil im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com: "Ich arbeite hart daran, wieder in die F1 zurückzukommen." Dass sein Besuch bekannt und damit die Gerüchte in den Medien erneut angeheizt wurden, dürfte bei Ferrari allerdings alles andere als gut ankommen.

Neben Sutil wird eine Reihe Fahrer mit der Nachfolge von Felipe Massa in Verbindung gebracht, dazu zählen auch Nico Hülkenberg, Paul di Resta, Sergio Perez, Romain Grosjean und Kimi Räikkönen. Der Finne fuhr bereits bis 2009 für die Scuderia, wo ihn Fernando Alonso vor Vertragsende ablöste. Im Gegensatz zu Grosjean, dessen Vertrag Ende 2012 ausläuft, besitzt Räikkönen allerdings einen Zweijahresvertrag mit Lotus.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x