Exklusiv

Formel 1 - Interview - Timo Glock

Alle Teile ausgetauscht

Timo Glock spricht mit Motorsport-Magazin.com über das Rennen in Ungarn, eine mögliche Wetter-Lotterie und seine Urlaubspläne.
von

Motorsport-Magazin.com - Ist das letzte Wochenende abgehakt?
Timo Glock: Ja klar, damit braucht man sich nicht lange zu befassen.

Seit ihr beim Auswerten der Daten weitergekommen?
Timo Glock: Wir haben nur ein paar Kleinigkeiten gefunden. Leider wissen wir immer noch nicht genau, wo der Fehler war. Wir haben jetzt einfach alle Teile ausgetauscht und müssen gucken, wie es in Ungarn geht.

Wie stehen denn die Chancen, dass das entscheidende Teil dabei ist?
Timo Glock: Ich hoffe, dass wir es gefunden haben. Wenn man so viele Dinge ausgetauscht hat, ist es im Nachhinein immer schwierig, das zu analysieren und zu erkennen, woran es lag.

Hilft euch vielleicht die Streckencharakteristik?
Timo Glock: Die Strecke ist an sich egal. In Hockenheim war es überall schlecht. Wenn das Problem wieder auftaucht, ist es auch hier schlecht.

Was bringt das neue Paket hier?
Timo Glock: Was das Paket kann, hat man beim Charles [Pic] in Hockenheim gesehen oder bei mir in Silverstone. Wir haben hier keine neuen Teile und werden nicht besser oder schlechter sein.

Das Wetter könnte wieder eine Lotterie werden, vor allem am Sonntag...
Timo Glock: Ich glaube aber nicht, dass es so extrem wird wie in den letzten Rennen. Die Chance, dass es trocken bleibt, ist hier deutlich höher.

Hoffst du auf ein trockenes Wochenende?
Timo Glock: Am Freitag und am Samstag auf jeden Fall, da können wir endlich wieder ein paar Dinge ausprobieren. Sonntags ist es mir relativ egal.

Nach dem Rennen in Ungarn folgt die Sommerpause. Fühlst du dich urlaubsreif?
Timo Glock: Ich selbst nicht unbedingt, ich könnte nahtlos zum zweiten Teil übergehen, aber ich glaube, für die Mechaniker ist es ganz gut.

Hast du schon Pläne für den Urlaub?
Timo Glock: Ich werden wegfahren und ein bisschen entspannen, aber es wird nichts Wildes. Sonne wird auf jeden Fall dabei sein, beim Rest müssen wir mal gucken. Mehr verrate ich aber nicht, das mache ich nie.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x