Formel 1 - Teams planen Abschaffung der Reifenwärmer

Idee benötigt Planungszeit

Um die Kosten weiter zu senken, sollen die F1-Teams planen, kommende Saison die Reifenwärmer abzuschaffen. Pirelli schlägt einen Mittelweg vor.
von

Motorsport-Magazin.com - Die FIA und die F1-Teams arbeiten derzeit fieberhaft an einer neuen Struktur des Reglements, um die Kosten so gut als möglich niedrig zu halten. Hinter vorgehaltener Hand wird darüber diskutiert, in der kommenden Saison die Reifenwärmer abzuschaffen, um damit unnötige Kosten für die Teams zu vermeiden.

In der Vergangenheit war die Abschaffung der Reifenwärmer schon einmal ein Thema, das allerdings auf Grund von Sicherheitsbedenken der Fahrer wieder ad acta gelegt wurde. Pirelli-Motorsportdirektor Paul Hembery würde die Abschaffung der Reifenwärmer begrüßen, stellte aber klar, dass die Umsetzung der Idee einige Zeit in Anspruch nehmen würde.

"So etwas benötigt eine lange Planungszeit, wenn man es richtig machen will. Denn derartiges würde die Mischung komplett verändern. Wenn die Teams diesen Plan tatsächlich in die Tat umsetzen wollen, dann sollten sie das schnell tun", erklärte Hembery. Aufgrund des engen Zeitfensters würde er die Umsetzung auf zwei Jahre verteilen. "Man sollte sich einen Mittelweg überlegen. 2013 könnte man die Reifenwärmer für die Regenreifen verbieten, 2014 dann für die Slicks", so Hembery.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x