Formel 1 - Boullier: Müssen auf dem Boden bleiben

Erst als Topteam etablieren

Lotus ist eine der Überraschungen der Saison und holte zuletzt starke Bestzeiten bei den Testfahrten in Mugello. Eric Boullier will aber nichts überstürzen.
von

Motorsport-Magazin.com - Trotz der großen Fortschritte im ersten Teil der Saison und der Bestzeiten bei den Testfahrten, so auch zuletzt in Mugello, bleibt Teamchef Eric Boullier bodenständig und beäugt die Fortschritte seines Teams Schritt für Schritt. Romain Grosjean weiß, dass der Lotus in Barcelona gut funktioniert und sagt, dass warme Temperaturen dem Auto gut liegen. "Ich werde nicht über den Sieg nachdenken und mich dadurch zusätzlich unter Druck setzen, aber klar werde ich mir Gedanken machen, ob ich es schaffe, von der Pole Position zu starten", lächelt der Franzose.

Eric Boullier antwortete auf die Frage von Motorsport-Magazin.com, ob ein Lotus von der Pole starten wird: "Es ist zu früh, das zu sagen, aber natürlich hoffe ich drauf! Wir müssen mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben, bevor wir anfangen, über Poles, Siege und mehr zu reden! Wir hatten 2010 und 2011 schwierige Jahre. Das Ziel ist eher mittelfristig angesetzt: Wir müssen uns konstant als Topteam etablieren."

"Das bedeutet in der Tat, den Fahrern ein Auto hinzustellen, das sie für eine Pole Position benötigen", so der Lotus-Teamchef weiter. "Dennoch glaube ich nicht, dass das Qualifying unsere größte Stärke ist, da wir mehr an der Rennpace gearbeitet haben. Bevor wir über die Pole reden, wären wir froh, wenn wir mehr Podestplätze holen würden."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x