Formel 1 - Lopez: Kubica fehlt der Formel 1

Ein großer Verlust

Robert Kubica wird auch 2012 nicht in die Formel 1 zurückkehren, was Lotus-Teambesitzer Gerard Lopez traurig stimmt.
von

Motorsport-Magazin.com - Robert Kubica erholt sich weiterhin von seinem schweren Rallye-Unfall im Februar des Vorjahres. Für Gerard Lopez ist Kubicas Fehlen ein schwerer Verlust für die Rennserie. "Ich bin sehr traurig darüber, wie sich die Dinge für Robert und uns entwickelt haben. Wir haben alles getan, was möglich war, um ihn so schnell wie möglich wieder in das Cockpit zurückzubringen", erklärte Lopez.

Sein Management hat ihn unter Druck gesetzt
Gerard Lopez

Die Gerüchte, Kubica hätte bereits eine Vereinbarung mit Ferrari für die Saison 2013 geschlossen, verweist Lopez ins Land der Märchen. "Wir wussten, dass ein Comeback 2011 unrealistisch ist, aber sein Management hat ihn unter Druck gesetzt. Ich weiß nicht, ob das etwas mit dem Interesse seitens Ferraris zu tun hatte und ob sich Kubica selbst Illusionen gemacht hat", meinte Lopez.

Die Türe bei Lotus habe dem Polen immer offen gestanden. Ob Kubica jemals in die Formel 1 zurückkehren wird, ist fraglich. Nichtsdestotrotz streut Lopez ihm Rosen. "Ich denke, er ist weiterhin einer der wenigen Fahrer, die auch mit schwächeren Autos gewinnen können. Sein Fehlen ist ein großer Verlust", sagte der Lotus-Teambesitzer.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x