Formel 1 - De la Rosa übernimmt GPDA-Vorsitz

HRT-Pilot löst Barrichello ab

Pedro de la Rosa tritt die Nachfolge von Rubens Barrichello an. Seinem Vorgänger bescheinigt der HRT-Pilot einen super Job.
von

Motorsport-Magazin.com - Pedro de la Rosa ist zum neuen Vorsitzenden der Grand Prix Divers' Association gewählt worden. Damit tritt der 40-jährige Spanier die Nachfolge von Rubens Barrichello an. Die Formel-1-Fahrer hatten sich bereits im vergangenen Jahr auf de la Rosa geeinigt, falls der Brasilianer sein Engagement in der Königsklasse nicht fortsetzen sollte.

"Wir haben die Vereinbarung geschlossen, dass ich übernehmen werde, wenn Rubens nicht mehr in der Formel 1 ist", bestätigte der HRT-Pilot und fügte hinzu: "Die Piloten haben sich so entschieden, also nehme ich die Wahl an."

Rubens hat einen super Job gemacht
Pedro de la Rosa

De la Rosa, der den GPDA-Vorsitz bereits von 2008 bis 2010 innehatte, lobte seinen Vorgänger noch einmal in den höchsten Tönen: "Rubens hat einen super Job gemacht, jeder wäre glücklich gewesen, wenn es mit ihm weitergegangen wäre."

Es wird erwartet, dass Sebastian Vettel und Felipe Massa weiterhin als Direktoren der GPDA fungieren. Die Abstimmung darüber findet voraussichtlich beim Saisonauftakt in Melbourne statt.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x