Formel 1 - Hill bewundert Schumacher

Absolut unglaublich

Damon Hill und Michael Schumacher waren nicht immer die besten Freunde, doch der Engländer bricht eine Lanze für seinen einstigen Rivalen und für Rallyefahrer.
von

Motorsport-Magazin.com - Damon Hill und Michael Schumacher kämpften Mitte der 90er-Jahre mehrfach um den WM-Titel und gerieten dabei des Öfteren aneinander. Der Weltmeister von 1996 bewundert jedoch die Leistungen Schumachers seit dessen Comeback, die in der Öffentlichkeit häufig kritisiert wurden.

"Es ist wirklich hart, zurück zu kommen, denn man schlägt sich mit diesen jungen Talenten und will nicht im Team das fünfte Rad am Wagen sein", sagte er gegenüber Crash.net auch im Hinblick auf das Comeback Kimi Räikkönens. "Das sind die Schwierigkeiten und das ist der Grund, warum Michael einfach unglaublich ist. Er ist ein wahnsinnig robuster Kämpfer."

Zu ihren gemeinsamen Formel-1-Zeiten kamen sich Hill und Schumacher häufig sehr nahe - Foto: Sutton

Schumacher sei ein phänomenaler Fahrer, der in der Lage sei, jedem Druck von A-Z zu wiederstehen, so der 51-jährige weiter. "Er muss sich jedes Mal ernüchtert fühlen, wenn Nico [Rosberg] im Qualifying schneller ist. Aber macht immer weiter. Er ist absolut unglaublich."

Nachdem Anthony Davidson Kimi Räikkönen wegen dessen WRC-Aktivitäten ein schwieriges Comeback prophezeit hatte, zeigte Hill seine Begeisterung für den Rallyesport: "Die Sache ist, dass er [Räikkönen] Rallye gefahren ist, und um ehrlich zu sein, wenn man etwas sucht, was noch nervenaufreibender ist als Formel 1, dann muss es Rallye Fahren sein."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x