Formel 1 - Williams bestätigt Verhandlungen mit Räikkönen

Keine bloße PR-Story

Toto Wolff, Mitbesitzer des Williams-Teams, bestätigte ernsthafte Verhandlungen mit Kimi Räikkönen. Er verkündete, dass die Berichte wahr seien.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Spekulationen über ein Formel-1-Comeback von Kimi Räikkönen wollten in den letzten Wochen nicht abreißen. Williams-Teilhaber Toto Wolff bestätigte nun direkte Verhandlungen mit dem Weltmeister von 2007. "Ja, es ist wahr!", sagte er der Kronen-Zeitung. Die Verhandlungen seien keine bloße Show, sondern hätten einen ernsthaften Hintergrund.

"Es wird eine strategische Entscheidung geben", gab er sich geheimnisvoll. Neben dem Finnen gibt es weitere, vermutlich günstigere Alternativen. Adrian Sutil als zweiter Fahrer neben Pastor Maldonado wäre eine weitere mögliche Variante, da sich bei Force India in der Fahrerfrage weiterhin sehr wenig tut.

"Aber wir hätten auch noch eine aggressive Option mit Jules Bianchi, und Valtteri Bottas ist es wert, zumindest für die Freitagstrainings in Erwägung gezogen zu werden", so Wolff weiter. Über den jetzigen Stammpiloten Rubens Barrichello verlor er kein Wort.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x