Formel 1 - Renault baut Auspuff zurück

Noch nicht rennreif

Nick Heidfeld bestreitet den Deutschland GP mit dem alten Auspuffsystem. Das Team baute nach dem Training zurück.
von

Motorsport-Magazin.com - Renault und der Auspuff: Zu Testbeginn im Winter war der nach vorne gerichtete Renault-Auspuff die Sensation schlechthin, mittlerweile ist er zum Problemfall geworden. Am Nürburgring probierte Nick Heidfeld eine neue, konventionelle Version an seinem R31 aus – das Ergebnis war ernüchternd. "Es ist eine sehr große Änderung, da ist es unwahrscheinlich, dass alles direkt optimal funktioniert, so war es dann heute auch", sagte er nach dem Freitagstraining. Jetzt steht fest: Renault baut zurück und setzt für den Rest des Wochenendes die alte Auspuffversion ein.

"Wir haben zurückgebaut", bestätigte der Mönchengladbacher gegenüber Motorsport-Magazin.com. "Wir sind zwar sicher, dass das neue System schneller ist, wenn alles funktioniert, aber es gibt doch mit den ganzen Daten, die wir am Freitag gesammelt haben, noch zu viele Einzelheiten auszusortieren und zu ändern, um das jetzt hier auf die Schnelle durchzuziehen. Ich hoffe mal, dass wir es bis Ungarn schaffen – aber auch da bin ich mir nicht ganz sicher, denn innerhalb einer Woche ist das doch auch alles sehr, sehr knapp."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter