Formel 1 - Todt: Grüner Gedanke wichtiger als Sound

Teil der Evolution

Jean Todt beharrt weiterhin auf die Turbomotoren. Für den FIA-Präsidenten ist der grüne Gedanke wichtiger als der Sound der Motoren.
von

Motorsport-Magazin.com - Kürzlich wurde bekannt, dass Bernie Ecclestone und Jean Todt auf Kriegsfuß stehen. Der Grund sind die 1,6 Liter Vierzylinder Turbomotoren, die ab 2013 in der Formel 1 aufheulen sollen. Ecclestone befürchtet, dass durch die neuen Motoren der F1-typische Sound verloren geht.

"Der Sound der Motoren ist ein entscheidender Faktor. Deshalb bin ich absolut gegen die Einführung der Turbomotoren", stellte Ecclestone klar. Todt fordert allerdings von Ecclestone die Regeländerungen im Sinne der Umwelt zu akzeptieren.

"Ich kenne die Befürchtungen bezüglich des Sounds, aber das ist Teil der Evolution. Es ist wichtig, dass die Formel 1 weiterhin der Gipfel des Motorsports ist", sagte der FIA-Präsident. Um das zu garantieren, müsse die Formel 1 umweltfreundlicher werden. "Der Sport wird definitiv grüner werden. Wir werden in der Zukunft weitere Technologien einführen", verriet Todt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x