Formel 1 - Russland-GP 2014 im Rennkalender?

Warten auf nötige Unterschrift

Wladimir Putin soll eine Vereinbarung der Regierung mit dem russischen Automobilverband unterschreiben, womit 2014 ein Russland-GP stattfinden könnte.

Motorsport-Magazin.com - Russland steht schon seit Längerem auf dem F1-Plan von Bernie Ecclestone. 2014 könnte es soweit sein und der Große Preis von Russland im Rennkalender einen Platz finden. Russlands Premierminister Wladimir Putin soll laut Focus am Donnerstag in Moskau eine entsprechende Vereinbarung der Regierung mit dem russischen Automobilverband unterschreiben.

Damit wäre der erste Schritt zu einem F1-GP in Sotschi 2014 gemacht. "Wenn Putin am Donnerstag unterschreibt, werde ich es am Freitag tun", wird Formel-1-Boss Bernie Ecclestone zitiert. Allerdings stand das Projekt bereits 2002 auf dem Plan, wurde aber aus finanziellen Gründen wieder gestrichen. Der russische GP2-Fahrer Iwan Samarin steht der Sache skeptisch gegenüber.

"Ein Land, das noch nie ein Rennen ausgerichtet hat, will gleich mit der Formel 1 anfangen? Wir sollten erstmal ein paar taugliche Rennstrecken bauen, ein nationales Championat ins Leben rufen und uns so zur Formel 1 hocharbeiten", erklärte Samarin.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x