Formel 1 - Petrovs lange Nachfolgerliste

Von Räikkönen bis Glock

Sollte Vitaly Petrov Renault 2011 verlassen müssen, gebe es zahlreiche Kandidaten für seine Nachfolge.

Motorsport-Magazin.com - Lediglich in zwei Rennen konnte Vitaly Petrov in diesem Jahr sein Können wirklich aufblitzen lassen, in China und in Istanbul. Ansonsten strauchelte er, weswegen es immer mehr so aussieht, dass Renault ihn für das kommende Jahr austauschen will. Die Liste für seine Nachfolge ist lange. So hat laut auto motor und sport Kimi Räikkönen durch Mastercard als potentiellen Teamsponsor weiterhin Aussichten auf das Cockpit, obwohl der Finne laut Autosport wohl ein weiteres Jahr in der Rallye-WM bleiben will. Nach der Finnland-Rallye Anfang August soll er eine Entscheidung fällen.

Aber auch die restlichen Namen sind gute Bekannte. So stehen Nick Heidfeld, Timo Glock oder auch Heikki Kovalainen auf der Liste des Teams. Ebenfalls dort stehen Christian Klien und Kamui Kobayashi. Auch an Sebastien Buemi besteht weiter Interesse. Zwar hat Toro Rosso Teamchef Franz Tost diese Woche erklärt, Buemi werde nächstes Jahr bei seinem Team bleiben, der Schweizer betonte aber kurz darauf, dass er noch nichts unterschrieben habe.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x