Michael Schumacher Fahrer-Portrait, Chronik, Statistik - Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com

Der Formel 1-Rennfahrer Michael Schumacher in der Formel 1-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Michael Schumacher mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Michael Schumacher und Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>
>
Michael Schumacher
Michael Schumacher
DE
Geschlecht:   männlich
Geburtstag:   03.01.1969
Alter:   45 Jahre
Geburtsort:   Hürth-Hermülheim (D)
Nationalität:   Deutschland
Wohnort:   Vufflens-le-Chateau (CH)
Größe:   178 cm
Gewicht:   74 kg
Familienstand:   verheiratet mit Corinna
Kinder:   Gina Maria, Mick
Hobbies:   Fußball, Kart, Laufen, Radfahren, Tennis
Lieblingsessen:   Pasta, Kaiserschmarrn
Lieblingsgetränk:   Apfelschorle
Lieblingsmusik:   Rock, Dance
Internet:   http://www.michael-schumacher.de

Michael Schumacher

Spätestens als er mit seinem ersten WM-Titel für die Scuderia Ferrari, seinem damals dritten insgesamt, im Jahre 2000 die schier unendliche Durststrecke der Italiener beendete und der erste Ferrari-Fahrerweltmeister seit Jody Scheckter 1979 wurde, verschaffte sich Michael Schumacher ein sicheres Plätzchen in den Herzen aller Tifosi. Mit seinen vielen WM-Titeln in den darauffolgenden Jahren dürfte er endgültig in den Rennfahrerolymp aufgestiegen sein.

Aber der Ferrari-Star aus Kerpen konnte in der Zeit bei Benetton und Ferrari nicht nur die meisten WM-Titel erringen, sondern auch die meisten Grand Prix Siege und viele andere Rekorde einfahren. Dabei hatte alles mit einer Notlüge begonnen, als sein Manager Willi Weber Teamboss Eddie Jordan versicherte, dass sein Schützling vor dessen GP-Debüt in Spa-Francorchamps bereits auf der Strecke gefahren war - allerdings war der spätere Serienweltmeister den Ardennenkurs, der in den folgenden F1-Jahren zu seinem Wohnzimmer werden sollte, nur mit einem Zweirad abgeradelt.

Auf vier Rädern sollte der Wahl-Schweizer dann jedoch zuerst Doppelweltmeister mit Benetton und dann im Jahr 2000 erster Ferrari-Champion seit Jody Scheckter 1979 werden, womit er eine rote Siegesserie in Gang setzte, welche erst 2005 ein Ende fand. Nach seinem F1-Ausstieg 2006 kehrte er 2010 mit Mercedes GP für drei weitere Jahre in die Formel 1 zurück. Doch das Comeback des Rekord-Champs gestaltete sich schwieriger als angenommen. Nicht nur, dass der Mercedes in den vergangenen zwei Jahren nicht das hielt, was er versprach und einfach zu langsam war, hatte Schumacher auch gegenüber seinem jüngeren Teamkollegen Nico Rosberg zumeist das Nachsehen.

Formel 1-Chronik
Jahr Team Motor WM PKT GP S P SR
2012 Mercedes AMG Mercedes 13. 49.00 20 0 0 1
2011 Mercedes AMG Mercedes 8. 76.00 19 0 0 0
2010 Mercedes AMG Mercedes 9. 72.00 19 0 0 0
2006 Ferrari Ferrari 2. 121.00 18 7 4 7
2005 Ferrari Ferrari 3. 62.00 19 1 1 3
2004 Ferrari Ferrari 1. 148.00 18 13 8 10
2003 Ferrari Ferrari 1. 93.00 16 6 5 5
2002 Ferrari Ferrari 1. 144.00 17 11 7 7
2001 Ferrari Ferrari 1. 123.00 17 9 11 3
2000 Ferrari Ferrari 1. 108.00 17 9 9 2
1999 Ferrari Ferrari 5. 44.00 9 2 3 5
1998 Ferrari Ferrari 2. 86.00 16 6 3 6
1997 Ferrari Ferrari - 78.00 17 5 3 3
1996 Ferrari Ferrari 3. 59.00 15 3 4 2
1995 Benetton Renault 1. 102.00 17 9 4 8
1994 Benetton Ford 1. 92.00 14 8 6 8
1993 Benetton Ford 4. 52.00 16 1 0 5
1992 Benetton Ford 3. 53.00 16 1 0 2
1991 Benetton Ford 13. 4.00 6 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden
Statistik
Stärken & Schwächen
Mehr Statistik
Zum Ersten und Letzen

x