Formel 3 EM - Die Youngster kommen an den Nürburgring

Die Eifel ruft

Ocon will wieder zählbares mitnehmen. Verstappen möchte Rückstand verkürzen. Blomqvist und Auer sind noch in Schlagdistanz.

Motorsport-Magazin.com - Die FIA Formel-3-Europameisterschaft geht am kommenden Wochenende auf dem 3,629 Kilometer langen Nürburgring in ihr neuntes Rennwochenende. Der vom Formel-1-Team Lotus geförderte Esteben Ocon reist als aktuell bester Nachwuchspilot mit einem Punktevorsprung von 94 Zählern auf den zweitplatzierten Max Verstappen in die Eifel. Die beiden Rookies haben jedoch mit Tom Blomqvist und Lucas Auer zwei starke Verfolger, die alles geben werden, Ocon und Verstappen in der Gesamtwertung noch einzufangen. Der Österreicher Auer pilotiert dabei einen Dallara-Mercedes von kfzteile24 Mücke Motorsport, dem einzigen deutschen Team in der FIA Formel-3-Europameisterschaft.

Die beiden Rookies Ocon und Verstappen haben im letzten Rennen Punkte eingebüßt - Foto: FIA F3

Spitzenreiter der Gesamtwertung haben Boden verloren

Lucas Auer hat sich rechtzeitig vor dem Heimrennen seines Teams wieder in guter Form gezeigt: Bei seinem eigenen Heimspiel vor zwei Wochen auf dem Red Bull Ring eroberte der Nachwuchspilot gleich zwei Podestplätze. Damit konnte er den Abstand an die Spitze der Fahrerwertung verringern, die Esteban Ocon nach 24 Saisonrennen vor Max Verstappen immer noch anführt. Ocon erlebte in der Steiermark wiederum nicht sein bestes Wochenende und blieb erstmals in diesem Jahr ohne Punkte. Auch Max Verstappen kam nicht über 22 Zähler hinaus. Tom Blomqvist rief dagegen eine sehr gute Leistung ab und schob sich mit einem ersten und zwei zweiten Plätzen auf Platz drei der Fahrerwertung an Auer vorbei. Wie stark sich Blomqvists gesamte Mannschaft Jagonya Ayam with Carlin in Spielberg präsentierte, bewiesen die Resultate seines Teamkollegen Antonio Giovinazzi. Der Italiener eroberte zwei Pole-Positions und feierte im dritten Rennen am Red Bull Ring seinen ersten Sieg in der FIA Formel-3-Europameisterschaft.

Zusammen mit den insgesamt 61 Zählern, die Blomqvist mit seinen drei Podestplatzierungen sammelte, kletterte Jagonya Ayam with Carlin damit in der Teamwertung auf den zweiten Platz hinter das Prema Powerteam. Kfzteile24 Mücke Motorsport lauert nur knapp hinter den Briten auf Platz drei. Die Berliner haben mit ihren Fahrern Lucas Auer, Felix Rosenqvist und Roy Nissany gerade einmal einen Rückstand von 22 Punkten.

Tatiana Calderón war in Spa vollkommen zufrieden - Foto: FIA F3

Einzige Frau im Feld mit bestem Saisonergebnis

Antonio Giovinazzi war der insgesamt siebte Pilot, der sich in die Siegerliste der diesjährigen FIA Formel-3-Europameisterschaft eintragen konnte. Ganze 26 Fahrer haben bis zum jetzigen Zeitpunkt mindestens einen Punkt geholt, darunter mit Tatiana Calderón auch die einzige Frau im starken Fahrerfeld der Serie. Die Kolumbianerin, die bisher viermal in die Top-Ten fahren konnte, angelte sich in Spa-Francorchamps mit Rang fünf ihr bisher bestes Resultat. In der Eifel möchte sie an ihren aktuellen Aufwärtstrend anknüpfen und weitere Zähler sammeln.

Tatiana Calderón:
"Bisher bin ich mit meiner Saison sehr zufrieden. Sie fing zwar schwierig an, weil ich erst auf den letzten Drücker zum Team Jo Zeller Racing dazu gestoßen bin, aber spätestens ab Spa-Francorchamps lief es richtig gut. In Belgien konnte ich als Fünfte meine ersten Punkte in der FIA Formel-3-Europameisterschaft holen, und mittlerweile auch zeigen, dass dies keine Eintagsfliege war. Ich bin happy, dass ich auf dem Red Bull Ring mit zwei zwölften Plätzen mein bisher bestes Qualifying unter regulären Bedingungen realisiert habe. Ich hoffe, dass ich auf dem Nürburgring weitere Punkte holen kann, er ist eine meiner Lieblingsstrecken. Vergangenes Jahr konnte ich dort in der Britischen Formle-3-Meisterschaft sogar meinen ersten Podestplatz holen. Ich hoffe das gelingt mir am kommenden Wochenende auch wieder, aber dafür muss in einer so starken Meisterschaft wie der FIA Formel-3-Europameisterschaft wirklich alles zusammenpassen."


Weitere Inhalte:

nach 11 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x