Formel 3 EM - Doppelte Pole-Position für Giovinazzi

Zwei schnelle Runden zum Glück

Im zweiten Qualifying der FIA Formel-3-Europameisterschaft auf dem 4,326 Kilometer langen Red Bull Ring setzte sich der Italiener Antonio Giovinazzi durch.

Motorsport-Magazin.com - In Spielberg fuhr Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin) die schnellste Runde im Qualifying und auch im Klassement der zweitschnellsten Runden, für die Startaufstellung des dritten Rennens, wurde er auf Rang eins notiert. Für den 20-Jährigen sind es die ersten beiden Pole-Positions seiner Karriere in der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin) eroberte zweimal den zweiten Platz. Im Ranking der schnellsten Runden freute sich der Österreicher Lucas Auer (kfzteile24 Mücke Motorsport) bei seinem Heimrennen über Rang drei vor Antonio Fuoco (Prema Powerteam). Bei den zweitschnellsten Runden belegten schließlich Fuoco und Esteban Ocon (Prema Powerteam) die Ränge drei und vier.

Knapp neun Minuten vor Ende wurde das Qualifying kurzzeitig unterbrochen, weil der Dallara-Mercedes von Hector Hurst (Team West-Tec F3, 1:28,797 Minuten) auf der Start-Ziel-Geraden ausrollte. Das Fahrzeug des Briten musste in die Boxengasse gezogen werden, bevor die Zeitenjagd weiterging. Zum Zeitpunkt der Unterbrechung führte Antonio Giovinazzi (1:24,748 Minuten) vor Tom Blomqvist (1:25,036 Minuten) und Antonio Fuoco (1:25,090 Minuten).

Als das Zeittraining wieder aufgenommen wurde, konnte auch niemand die beiden für das Team Jagonya Ayam with Carlin startenden Piloten Giovinazzi und Blomqvist von der Spitze verdrängen. Lucas Auer (1:25,042 Minuten), einziger Österreicher im Feld, belegte den dritten Rang vor Antonio Fuoco und Felix Rosenqvist (kfzteile24 Mücke Motorsport, 1:25,114 Minuten). Esteban Ocon (1:25,199 Minuten), aktuell Tabellenführer der FIA Formel-3-Europameisterschaft, musste sich mit der sechsten Position zufrieden geben, sein härtester Titelrivale Max Verstappen (Van Amersfoort Racing, 1:25,212 Minuten) reihte sich als Siebter ein. Jordan King (Carlin, 1:25,298 Minuten) sicherte sich nach dem 20-minütigen Qualifying den achten Rang.

Im Klassement der zweitschnellsten Rundenzeiten hatten Antonio Giovinazzi (1:24,773 Minuten) und Tom Blomqvist (1:25,102 Minuten) ebenfalls die Nase vorne, beide beginnen somit auch das 24. Saisonrennen der FIA Formel-3-Europameisterschaft aus der ersten Startreihe. Rookie Antonio Fuoco (1:25,166 Minuten) startet als Dritter, gefolgt von Esteban Ocon (1:25,203 Minuten), Lucas Auer (1:25,312 Minuten), Max Verstappen (1:25,385 Minuten), Jake Dennis (Carlin, 1:25,416 Minuten) und Felix Rosenqvist (1:25,562 Minuten).

Die Stimme des Pole-Manns

Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin): Das Qualifying war wirklich gut. Ich lag schon vor der roten Flagge vorne und auch nach einem Wechsel meiner beiden linken Reifen lief mein Auto noch klasse. Ich freue mich nun auf die beiden Rennen und hoffe, auch dort weit vorne zu landen. Der Red Bull Ring ist einer meiner Lieblingsstrecken und ich bin deshalb schon sehr optimistisch nach Österreich gereist. Jetzt bin ich happy, dass ich diese beiden Pole-Positions geholt habe.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x