Formel 3 EM - Ocon dominiert Moskau-Qualifying

Zehnte Pole für Super-Rookie

Esteban Ocon überzeugt auch im Qulifying der Formel 3 EM in Russland. Nach seinem Auftaktsieg schnappte sich der Titelfavorit auch noch zwei Poles.

Motorsport-Magazin.com - Esteban Ocon (Prema Powerteam) bleibt auf dem 3,931 Kilometer langen Moscow Raceway vor den Toren der russischen Hauptstadt Schnellster. Der 17-jährige Lotus-Formel-1-Junior sicherte sich im zweiten Qualifying der FIA Formel-3-Europameisterschaft sowohl die Pole-Position für den 20. Saisonlauf als auch die beste Startposition für Rennen 21.

Antonio Fuoco (Prema Powerteam), Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin) und Max Verstappen (Van Amersfoort Racing) belegten im Klassement der schnellsten Runden die Ränge zwei bis vier, im Ranking der zweitschnellsten Runden lautet die Reihenfolge hinter Ocon Blomqvist, Verstappen und Fuoco. Für Ocon, den aktuellen Tabellenführer der FIA Formel-3-Europameisterschaft, waren es die Pole-Positions Nummer neun und zehn der laufenden Saison.

Startaufstellung Rennen 2

Esteban Ocon (1:27,650 Minuten) wartete wie im ersten Qualifying lange, bis er seinen ersten Angriff auf die Pole-Position startete. Erst acht Minuten vor Schluss ging er in eine schnelle Runde und kletterte mit dieser vom 19. auf den ersten Platz. Diese Position gab der Franzose in der verbleibenden Zeit nicht wieder ab. Zwei Minuten nach Ocons Bestzeit legte auch sein italienischer Teamkollege Antonio Fuoco (1:27,956 Minuten), Mitglied der Ferrari Driver Academy, nach und fuhr auf den zweiten Rang. Die exakt gleiche Rundenzeit wie Fuoco schaffte im Anschluss Tom Blomqvist (1:27,956 Minuten), doch da dieser seine Runde nach dem Italiener absolvierte, blieb er auf Rang drei. Max Verstappen (1:28,178 Minuten) holte sich Platz vier vor Lucas Auer (kfzteile24 Mücke Motorsport, 1:28,194 Minuten) und Jordan King (Carlin, 1:28,319 Minuten).

Startaufstellung Rennen 3

Auch im Klassement der zweitschnellsten Runden, das die Startaufstellung des dritten Rennens bildet, war niemand besser als Esteban Ocon (1:28,098 Minuten). Tom Blomqvist (1:28,154 Minuten) eroberte Rang zwei vor Max Verstappen (1:28,250 Minuten) und Antonio Fuoco (1:28,357 Minuten). Die dritte Startreihe werden sich am morgigen Sonntagnachmittag die beiden Carlin-Teamkollegen Jordan King (1:28,470 Minuten) und Jake Dennis (Carlin, 1:28,479 Minuten) teilen.

Esteban Ocon (Prema Powerteam): "Das Qualifying lief gut, wenngleich es keine perfekte Runde wie im ersten Qualifying war. Dieses Mal sind mir ein paar kleinere Fehler unterlaufen, aber es hat trotzdem gereicht, beide Pole-Positions zu holen. Ich mag Strecken wie den Moscow Raceway, wo sich viele Kurven aneinanderreihen. Ich glaube in den beiden Rennen morgen wird wieder der Start entscheidend sein. Wenn mir dieser gelingen sollte und ich meine Reifen etwas schonen kann, dann sollte es ganz gut für mich aussehen."


Weitere Inhalte:

nach 9 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x