Formel 3 EM - Max Verstappen zweimal auf Pole

Das Wetter machte es nicht einfach

Max Verstappen (Van Amersfoort Racing) befindet sich aktuell in guter Form: Er eroberte er im Qualifying die Pole-Positions für beide Sonntagsrennen.

Motorsport-Magazin.com - Zunächst gewann Max Verstappen auf dem 2,3 Kilometer langen Norisring den 16. Saisonlauf der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Wenige Stunden später eroberte er im Qualifying die Pole-Positions für beide Sonntagsrennen. "Das Qualifying war wegen des Wetters nicht einfach. Mir war klar, dass wir zu Beginn eine schnelle Runde fahren müssen, denn danach drohte der Regen stärker zu werden. Und genauso kam es dann auch. Am Schluss habe ich mit Regenreifen noch ein paar Runden gedreht, damit ich die Strecke auch im Nassen kennenlerne, weil es laut Wetterbericht morgen in beiden Rennen regnen soll", erklärte Verstappen.

Hinter Verstappen werden sich im 17. Rennen der Saison Esteban Ocon (Prema Powerteam), Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin) und Felix Rosenqvist (kfzteile24 Mücke Motorsport) aufstellen. Im 18. Durchgang bilden Blomqvist, Rosenqvist und Ocon hinter Verstappen die ersten beiden Startreihen. Der 16-jährige US-Amerikaner Santino Ferrucci (Eurointernational), der in Nürnberg sein zweites Rennwochenende in der FIA Formel-3-Europameisterschaft bestreitet, glänzte mit den Positionen fünf und sechs.

Startaufstellung Rennen 2

Nachdem der Niederländer Max Verstappen (0:48,118 Minuten) bereits am Mittag das erste Rennen des Wochenendes für sich entschieden hat, konnte er auch im zweiten Qualifying überzeugen. Da es zu Beginn der Session leicht tröpfelte, fuhren alle Nachwuchspiloten sofort auf die Strecke. Verstappen setzte sich nach sieben Minuten an die Spitze und ließ sich nicht mehr verdrängen. Dabei half dem 16-Jährigen auch der stärker werdende Regen, der ab Mitte des Qualifyings so heftig wurde, dass alle Fahrer ihre Boxen aufsuchten. Erst wenige Minuten vor Schluss gingen einige Piloten noch einmal mit Regenreifen auf die Piste; für neue Bestzeiten reichte es auf nasser Strecke nicht mehr.

Hinter Verstappen reihte sich Esteban Ocon (0:48,206 Minuten) ein, gefolgt von Tom Blomqvist (0:48,240 Minuten), Felix Rosenqvist (0:48,310 Minuten), Santino Ferrucci (0:48,444 Minuten), Jordan King (Carlin, 0:48,447 Minuten), Lucas Auer (kfzteile24 Mücke Motorsport, 0:48,461 Minuten) und Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin, 0:48,586 Minuten). Insgesamt 18 Fahrer klassierten sich innerhalb nur einer Sekunde.

Startaufstellung Rennen 3

Auch im Klassement der zweitschnellsten Runden sicherte Max Verstappen (0:48,255 Minuten) sich den ersten Platz und startet auch im dritten Rennen von der Pole-Position. Hinter dem Dreifachsieger von Spa-Francorchamps fand sich Tom Blomqvist (0:48,299 Minuten) ein. Felix Rosenqvist (0:48,383 Minuten), Esteban Ocon (0:48,384 Minuten), Jordan King (0:48,520 Minuten), Santino Ferrucci (0:48,553 Minuten), Antonio Giovinazzi (0:48,594 Minuten) und Jake Dennis (Carlin, 0:48,647 Minuten) folgten auf den Positionen drei bis acht. Die ersten 19 Nachwuchspiloten trennten auch hier weniger als eine Sekunde.


Weitere Inhalte:

nach 11 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x