Formel 3 EM - Rookie Ocon sammelt weiter Pole-Positions

Nicht einfach, hier eine schnelle Runde zu fahren

Im Qualifying für den ersten Lauf der FIA Formel-3-Europameisterschaft auf dem Hungaroring setzte sich einmal mehr der Franzose Esteban Ocon durch.

Motorsport-Magazin.com - Vor den Toren von Budapest war der Lotus F1 Junior 0,084 Sekunden schneller als sein Rivale Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin, 1:35,669 Minuten) und sicherte sich in seiner Debütsaison bereits die sechste Pole-Position. Rang drei ging an Max Verstappen (Van Amersfoort Racing, 1:35,881 Minuten); Startplatz vier holte sich Antonio Fuoco (Prema Powerteam, 1:36,063 Minuten). Die beiden Teamkollegen Lucas Auer (kfzteile24 Mücke Motorsport, 1:36,196 Minuten) und Felix Rosenqvist (kfzteile24 Mücke Motorsport, 1:36,218 Minuten) werden aus der dritten Reihe in den zehnten Saisonlauf gehen.

Ich mag die Strecke, sie ist eine meiner Lieblingsstrecken.
Esteban Ocon

Erst gegen Mitte des 20-minütigen Qualifyings meldete sich Esteban Ocon an der Spitze des Klassements. Der Rookie verdrängte zunächst Max Verstappen von der ersten Stelle, wurde wenig später aber von Tom Blomqvist überholt. Ocons erfolgreicher Konter brachte den Tabellenführer der FIA Formel-3-Europameisterschaft wieder an die Spitze der Rangliste. In der Folge baute der 17-jährige Franzose seinen Vorsprung weiter aus, bis Tom Blomqvist sich gegen Ende immer näher an Ocons Bestzeit rantastete. Am Schluss musste sich der Sohn von Rallye-Weltmeister Stig Blomqvist Ocon nur knapp geschlagen geben.

Max Verstappen und Antonio Fuoco mischten im Kampf um die Pole ebenfalls mit und starten beim ersten Rennen des Wochenendes aus Reihe zwei. Die dritte Startreihe wird von den Routiniers Lucas Auer und Felix Rosenqvist besetzt und auch Reihe vier sicherten sich mit Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin, 1:36,332 Minuten) und Jordan King (Carlin, 1:36,347 Minuten) zwei erfahrene Formel-3-Piloten. Gustavo Menezes (Van Amersfoort Racing, 1:36,380 Minuten) und Félix Serrallés (Team West-Tec F3, 1:36,586 Minuten) beschließen die Top Ten. Der US-Amerikaner Menezes freute sich mit Rang neun über sein bestes Qualifying-Resultat in der FIA Formel-3-Europameisterschaft.

Esteban Ocon (Prema Powerteam): "Ich mag die Strecke, sie ist eine meiner Lieblingsstrecken. Ich kenne den Hungaroring bereits von zwei Rennwochenenden im Formel Renault 2.0 Eurocup, damals hatten wir sowohl Rennen auf trockener Piste als auch im Regen. Es ist allerdings nicht einfach, hier eine schnelle Runde zu fahren, weil man auch immer auf die Reifen achten muss. Aber ich denke, dass wir es in diesem Qualifying ganz gut hinbekommen haben."


Weitere Inhalte:

nach 11 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x