Formel 3 EM - Blomqvist gewinnt Heimrennen in Silverstone

Erster Sieger der Saison

Tom Blomqvist erwischte einen glänzenden Start in die neue Saison der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Der 20-jährige Brite gewann das erste Rennen des Jahres.

Motorsport-Magazin.com - Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin) erwischte einen glänzenden Start in die neue Saison der FIA Formel-3-Europameisterschaft; der 20-jährige Brite gewann das erste Rennen des Jahres vor dem besten Rookie und Lotus F1 Junior Esteban Ocon (Prema Powerteam) und vor Jordan King (Carlin). Auf dem 5,891 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs von Silverstone sah der von der Ferrari Driver Academy geförderte Italiener Antonio Fuoco (Prema Powerteam) die Zielflagge als Vierter und zweitbester Rookie.

Am Start eroberte Blomqvist die Führung, gefolgt von Ocon und Fuoco, der seinen dritten Platz nur kurz gegen die Angriffe von King verteidigen konnte. Aufgrund einer Kollision von Michele Beretta (Eurointernational) und Alexander Toril (ThreeBond with T-Sport) kam das Safety Car zum Einsatz. Beim Restart behielt Blomqvist seine erste Position, während Ocon sich hart gegen die Angriffe von King verteidigen musste. Der Neuling behielt zunächst die Oberhand; King musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben.

In den folgenden Runden schienen die Positionen an der Spitze vorerst bezogen, während sich die Fahrer im hinteren Feld um die Plätze ab Rang 18 stritten. Bester dieser Gruppe war nach 18 Runden Richard Goddard (ThreeBond with T Sport), der sich sogar noch bis auf den 14. Rang vorarbeiten konnte. Auch King wollte sich mit dem letzten Platz auf dem Siegerpodest nicht zufrieden geben und machte in der Schlussphase wieder verstärkt Jagd auf seinen Vordermann Ocon. Aber der 17-jährige Franzose brachte den zweiten Rang unbeeindruckt ins Ziel.

Lucas Auer (kfzteile24 Mücke Motorsport) beendete Lauf eins der Saison als Fünfter, gefolgt von Nicholas Latifi (Prema Powerteam), Félix Serrallés (Team West-Tec F3), Edward Jones (Carlin), Felix Rosenqvist (kfzteile24 Mücke Motorsport) und Felipe Guimarães (Double R Racing).

Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin): "Ich bin natürlich sehr glücklich über den Sieg. Mein Plan war, einen guten Start zu erwischen und in den ersten Runden gleich einen Vorsprung aufzubauen. Das ist mir sehr gut gelungen. Nachdem ich einen kleinen Vorsprung hatte, konnte ich das Rennen bis zum Schluss kontrollieren. Ich bin sehr froh über einen solchen Saisonstart."

Esteban Ocon (Prema Powerteam): "Eigentlich ist mir der Restart nach der Safety-Car-Phase gut gelungen, aber dann war ich zu nah an Tom Blomqvist und Jordan King überholte mich. Zum Glück konnte ich wenige Meter später erfolgreich kontern. Danach bin ich bis ins Ziel konstant meine Runden gefahren."

Jordan King (Carlin): "Mein Start und die ersten Meter waren sehr gut. Hier habe ich gleich zwei Plätze gewonnen und in der dritten Kurve noch einen weiteren. Beim Restart war ich sogar kurz an Esteban Ocon vorbei, aber ich konnte den zweiten Platz nicht lange halten. Über Rang drei freue ich mich trotzdem, aber ich hätte mich noch etwas mehr über den zweiten Platz gefreut."


Weitere Inhalte:

nach 7 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x