Formel 3 EM - Rookie Ocon zweimal auf Pole

Routinier und Rookie trumpfen auf

Beim Saisonauftakt der Formel 3 auf der Formel-1-Strecke im britischen Silverstone sicherten sich Tom Blomqvist und Esteban Ocon die Pole-Positions.

Motorsport-Magazin.com - Blomqvist setzte sich im ersten Qualifying mit dem minimalen Vorsprung von 0,002 Sekunden gegen Rookie Esteban Ocon durch, im zweiten Durchgang eroberte der Franzose die beste Startposition vor Nicholas Latifi. Die erste Startreihe des dritten Rennens geht an die beiden Neulinge Ocon und Antonio Fuoco.

Startaufstellung Rennen 1

Nachdem die Rookies Max Verstappen (1:51,402 Minuten), Esteban Ocon (1:51,329 Minuten) und Antonio Fuoco (1:51,378 Minuten) im Freien Training noch das Maß der Dinge waren, gelang Routinier Tom Blomqvist (1:51,327 Minuten) im ersten Qualifying des Jahres die beste Runde. Der 20-jährige Brite setzte sich sieben Minuten vor Schluss an die Spitze und verdrängte das schnelle Rookie-Trio Ocon, Fuoco und Verstappen auf die Ränge zwei, drei und vier. Dabei musste sich der Lotus F1 Junior Ocon um die Winzigkeit von 0,002 Sekunden geschlagen geben. Félix Serrallés (1:51,795 Minuten) sorgte mit seinem fünften Platz für einen gelungenen Einstand des Teams West-Tec F3 in der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Er verwies den zweitbesten britischen Starter Jordan King (1:51,808 Minuten) auf Position sechs.

Startaufstellung Rennen 2

Im zweiten Qualifying revanchierte sich Esteban Ocon (1:51,322 Minuten) und eroberte die erste Position. Sein Teamkollege Nicholas Latifi (1:51,460 Minuten) reihte sich als Zweiter vor Tom Blomqvist (1:51,517 Minuten) ein, der sich erst in den letzten Augenblicken auf den dritten Rang geschoben hatte. Er verdrängte Antonio Fuoco (1:51,536 Minuten), den zweitbesten Rookie, auf Platz vier. Ebenfalls erst am Schluss der Session kletterte Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin,1:51,755 Minuten) an die fünfte Stelle vor Max Verstappen (1:51,808 Minuten). Der Niederländer glänzte als drittbester Formel-3-Neueinsteiger.

Startaufstellung Rennen 3

Zur Ermittlung der Startaufstellung für das dritte Rennen des Wochenendes werden jeweils die zweitschnellsten Rundenzeiten des zweiten Qualifyings herangezogen. Esteban Ocon (1:51,327 Minuten) war auch in diesem Ranking nicht zu schlagen und sicherte sich bei seinem Debüt in der FIA Formel-3-Europameisterschaft zwei der drei möglichen Pole-Positions. Antonio Fuoco (1:51,557 Minuten) sorgte mit seinem zweiten Platz dafür, dass die erste Startreihe des dritten Saisonlaufs nur aus Neulingen besteht. Hinter den beiden Nachwuchstalenten werden sich am Sonntagvormittag Tom Blomqvist (1:51,577 Minuten) und Nicholas Latifi (1:51,777 Minuten) aufstellen; die dritte Reihe bilden Max Verstappen (1:51,810 Minuten) und Antonio Giovinazzi (1:51,894 Minuten).

Stimmen nach dem Qualifying

Tom Blomqvist: "Das Auto lief im ersten Qualifying sehr gut und auch im zweiten Zeittraining war es nicht schlecht. Vor allem heute Vormittag war es sehr eng, aber mir ist eine perfekte Runde gelungen und ich bin sehr happy über die erste Pole-Position in diesem Jahr. Nach den guten Testresultaten ist es schön, auch beim ersten Qualifying vorn dabei zu sein. Morgen und am Sonntag hoffe ich auf gute Starts und vor allem gute Rennen. Die Saison ist aber noch sehr lang."

Esteban Ocon: "Diese beiden Pole-Positions habe ich nicht erwartet, aber wir haben im Winter und bei den offiziellen Testfahrten sehr hart gearbeitet. Die beiden Bestzeiten sind das Resultat der harten Arbeit des gesamten Teams. Auch im ersten Qualifying war die Bestzeit möglich, aber ich habe es nicht geschafft, was mich etwas enttäuscht hat. Nun freue ich mich auf die drei Rennen, die ich auf jeden Fall gewinnen möchte – denn darum sind wir alle hier."


Weitere Inhalte:

nach 11 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x