Formel 3 EM - Das Fahrerfeld für 2014 füllt sich stetig

Masse mit viel Klasse

Zwei Monate vor Saisonstart der FIA Formel-3-Europameisterschaft nimmt das Starterfeld der Nachwuchsserie Form an.

Motorsport-Magazin.com - Mit den beiden neuen Mannschaften Signature und West-Tec F3 treten in der Saison 2014 insgesamt vierzehn Teams gegeneinander an. Bislang wurden 15 Nachwuchspiloten offiziell verkündet; weitere Fahrerverpflichtungen folgen in den kommenden Wochen.

Das italienische Prema Powerteam, das in der Fahrer- und Teamwertung als Titelverteidiger in die Saison 2014 geht, hat bereits drei Fahrer benannt: Dennis van de Laar, Esteban Ocon und Antonio Fuoco. Der 19-jährige Niederländer van de Laar verfügt bereits über Erfahrungen in der FIA Formel-3-Europameisterschaft, während Ocon und Fuoco aus der Formel Renault 2.0 aufsteigen.

In Macau fuhr Ocon unter die Top Ten. - Foto: Sutton

Der 17-jährige Franzose Ocon, der vom Lotus F1 Team gefördert wird, konnte bei seinem Formel-3-Debüt in Macau im vergangenen Jahr mit einem Platz in den Top Ten glänzen. Zuvor siegte er zwei Mal und schloss den Formel Renault 2.0 Eurocup auf Rang drei ab. Der gleichaltrige Fuoco kommt als Champion der Formel Renault 2.0 ALPS in die FIA Formel-3-Europameisterschaft und genießt wie Teampartner Ocon die Unterstützung eines Formel-1-Teams. Der Italiener ist Mitglied der Ferrari Driver Academy und damit Kollege des aktuellen Europameisters Marciello.

Die Berliner Mannschaft kfzteile24 Mücke Motorsport sicherte sich schon im vergangenen Jahr die Dienste des 19-jährigen Österreichers Lucas Auer, der in der FIA Formel-3-Europameisterschaft 2013 mit dem Prema Powerteam Rang vier belegte. Teamkollege ist der ebenfalls 19-jährige Roy Nissany. Der Israeli geht in der stärksten Nachwuchsserie der Welt in seine zweite Saison.

Für das britische Team Carlin werden in der kommenden Saison unter anderem Ed Jones und Jake Dennis ins Lenkrad greifen. Der in Dubai lebende Jones ist 18 Jahre alt und aktueller Champion der European F3 Open. Jake Dennis stammt aus Großbritannien, ist ebenfalls 18 Jahre alt und machte sich mit Erfolgen in der Formel Renault 2.0 einen Namen. 2012 entschied er unter anderem die Formel Renault 2.0 NEC für sich und gewann den McLaren BRDC Autosport Award.

Auch das Trio Tom Blomqvist, Sean Gelael und Antonio Giovinazzi startet unter Leitung von Trevor Carlin. Die drei Youngster werden die Farben des Teams Jagonya Ayam with Carlin vertreten und kennen die FIA Formel-3-Europameisterschaft aus der vergangenen Saison. Der Brite Tom Blomqvist, Sohn des World Rally Champion Stig Blmoqvist aus dem Jahr 1984, belegte - noch in Diensten von Eurointernational - die siebte Position in der Gesamtwertung der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Giovinazzi und Gelael starteten im letzten Jahr für das britische Team Double R Racing.

Der 21-jährige Brite Richard Goddard setzt in der kommenden Saison auf Kontinuität und bleibt dem Team T-Sport auch in seiner zweiten Saison in der FIA Formel-3-Europameisterschaft treu. Als Neuling begrüßt die Mannschaft von Russell Eacott den Spanier Alex Toril. Der 17-Jährige empfahl sich mit Rang fünf in der European F3 Open für den Aufstieg in die FIA Formel-3-Europameisterschaft.

Gustavo Menezes steigt aus dem Formel 3 Cup auf. - Foto: F3V

Die italienische Truppe Eurointernational, die die Teamwertung im vergangenen Jahr punktgleich mit T-Sport abgeschlossen hatte, nimmt Riccardo Agostini unter Vertrag. Der 19-jährige Italiener glänzte 2012 als Sieger der italienischen Formel-3-Meisterschaft.

Auch Gustavo Menezes klettert auf der Karriereleiter eine Stufe nach oben, bleibt dabei aber seinem Team Van Amersfoort Racing erhalten. Der US-Amerikaner mit brasilianischen Wurzeln sicherte sich 2013 Rang vier in der deutschen Formel 3.

In der kommenden Saison erhält die FIA Formel-3-Europameisterschaft weiteren Zuwachs aus Großbritannien: Mit West-Tec wagt das erfolgreichste Team in der Geschichte der European F3 Open nach fünf Titeln den Sprung in die stärkste Formel-3-Serie der Welt. Für das Premierenjahr konnte sich West-Tec F3 bereits die Dienste von Félix Serrallés sichern. Der 21 Jahre alte US-Amerikaner aus Puerto Rico schloss seine Debütsaison in der FIA Formel-3-Europameisterschaft mit zwei Siegen für Fortec Motorsports auf Rang elf ab.

Zudem sind die Teams Double R Racing, Fortec Motorsport, Jo Zeller Racing, ma-con, URD Rennsport und Wiedereinsteiger Signature für die Saison 2014 in der FIA Formel-3-Europameisterschaft eingeschrieben. Ihre Fahrerverkündungen stehen noch aus.


Weitere Inhalte:

nach 11 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x