Formel 3 EM - Erste Heimrennen für kfzteile24 Mücke Motorsport

Wir sind gut gerüstet

Doppelter Auftakt für kfzteile24 Mücke Motorsport: In Hockenheim findet der Saisonstart der DTM ebenso wie der Deutschland-Auftakt der Formel 3 EM statt.

Motorsport-Magazin.com - Für das Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin stehen am kommenden Wochenende (03. bis 05. Mai) nun die ersten drei Rennen in der FIA Formel-3-Europameisterschaft im Heimatland auf dem Programm, wenn die Saisonrennen sieben bis neun auf dem Hockenheimring im Rahmenprogramm des Auftakts im Deutschen Tourenwagen Masters ausgetragen werden. In der DTM feiert der Rennstall aus der deutschen Hauptstadt mit den beiden Youngstern Pascal Wehrlein (Worndorf) und Daniel Juncadella (Spanien) im DTM Mercedes AMG C-Coupé die Saisonpremiere 2013.

Wichtig ist für all unsere Fahrer, bereits im Qualifying gute Ausgangspositionen für die Rennen zu erreichen.
Peter Mücke

"Unsere Teams sind hoch motiviert im Hinblick auf die ersten Rennen in der Heimat. Und wir sind auch gut gerüstet, um in der Formel-3-Europameisterschaft wieder um Plätze auf dem Podest und Siege mitzufahren", sagt Chef und Besitzer Peter Mücke, dessen Rennstall in der EM-Teamwertung ebenso Zweiter ist wie Felix Rosenqvist in der Fahrerwertung. Der Schwede hatte zuletzt vor drei Wochen im englischen Silverstone mit den Plätzen eins, zwei und drei ebenfalls ein komplettes Podest eingefahren wie der inzwischen in die DTM gewechselte Pascal Wehrlein beim Formel-3-EM-Auftakt im italienischen Monza.

"Daran wollen und können wir in Hockenheim anknüpfen", sagt Peter Mücke. "Auch mit unserem Neuzugang Michael Lewis aus den USA, der erstmals in Silverstone für uns antrat, dürfte in dieser Hinsicht zu rechnen sein." Und die beiden Mücke-Rookies, der Israeli Roy Nissany und der Australier Mitchell Gilbert (alle Dallara Mercedes), sind heiß darauf, auf dem 4,574 Kilometer langen Hockenheimring Baden-Württemberg Top-Ten-Plätze für das Team kfzteile24 Mücke Motorsport zu erreichen. "Wichtig ist für all unsere Fahrer, bereits im Qualifying gute Ausgangspositionen für die Rennen zu erreichen. Dann werden sie in dem starken Feld der Europameisterschaft auch vorn mitreden können", erklärt Peter Mücke.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x