Formel 3 Cup - Qualifying durch Nebel verschoben

Schwieriger Auftakt zum Saisonhighlight

Aufgrund von Nebel musste das Qualifying des Formel 3 Cup auf dem Nürburgring abgesagt und auf den Samstag verschoben werden.

Motorsport-Magazin.com - Es ist eines der Highlights im Rennkalender des ATS Formel 3 Cup. Nach 2009 treten die Nachwuchspiloten zum ersten Mal wieder im Rahmenprogramm des ADAC Zurich 24h-Rennens an. Dichter Nebel machte dem Auftakt heute einen Strich durch die Rechnung. Um die Sicherheit aller Fahrer zu gewährleisten, hat die Rennleitung das Zeittraining heute abgesagt und auf morgen Samstag 8.10 Uhr verschoben.

Jan Schwitter (Rennsport Rössler / Dallara F307 OPC-Challenge) und Thomas Amweg (Jo Zeller Racing / Dallara F311 Mercedes) haben an diesem Wochenende ihre Premiere beim ATS Formel 3 Cup. Doch dichter Nebel sorgte für Änderungen im Programm des ADAC Zurich 24h-Rennens. So mussten die 21 Fahrer und ihre Teams, darunter Lokalmatador Sebastian Balthasar (GU-Racing / Dallara F311 Mercedes), wieder zurück ins Fahrerlager. Mit Blick auf alle Sicherheitsstandards führte die Rennleitung das Qualifying nicht durch.

Neue Timeline

Somit ergibt sich nach derzeitigem Stand ein neuer Ablaufplan des ATS Formel 3 Cup im Rahmen des ADAC Zurich 24h-Rennes. Das Qualifying wird am Samstag um 8.10 Uhr durchgeführt, das erste Rennen findet im nächsten Zeitfenster um 19.25 Uhr statt. Rennen zwei wird ersatzlos gestrichen. Rennen drei wird wie gewohnt am Sonntag um 13.45 Uhr direkt vor dem Start des ADAC Zurich 24h-Rennen erfolgen.

Seit 2009 befahren die Monoposti zum ersten Mal wieder den Grand Prix Kurs in der Eifel mit einer Länge von 4,638 km und lassen damit eine Tradition aufleben. Denn schon zum fünften Mal ist die schnellste deutsche Formelserie beim 24h-Rennen zu Gast.


Weitere Inhalte:

nach 8 von 8 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x