Formel 3 Cup - Binder: Freud und Leid in Assen

Voll auf das Heimrennen konzentrieren

Mit Platz 2 im ersten Hauptrennen auf dem TT Circuit von Assen bot Rene Binder am Wochenende eine neuerliche Topleistung im ATS Formel 3 Cup.

Motorsport-Magazin.com - Trotz verschenkter Punkte im Sprint- und im Sonntagsrennen bleibt sein Motivationsschub in Hinblick auf das Heimspiel am Red Bull Ring ungebrochen. Als Zweiter im ersten Hauptrennen bescherte Rene Binder seinem niederländischen Team van Amersfoort Racing bereits den fünften Podestplatz in der laufenden Saison. Und das bei deren Heimrennen auf dem legendären TT Circuit.

Wir waren schnell, haben uns keine Fehler geleistet und lagen im Ziel nicht einmal zwei Sekunden hinter Jimmy Eriksson.
Rene Binder

"Das Wochenende hat gut begonnen, was wir mit dem zweiten Platz im ersten Rennen bestätigen konnten. Wir waren schnell, haben uns keine Fehler geleistet und lagen im Ziel nicht einmal zwei Sekunden hinter Jimmy Eriksson. Umso mehr ärgert mich der Ausfall im Sprintrennen und der magere siebte Platz im Sonntagsrennen, der mich in der Meisterschaft wieder vom dritten auf den vierten Platz zurückgeworfen hat", meinte Binder.

"Es waren ganz klar meine Fehler", so der zweifache Saisonsieger selbstkritisch, "Aber das Gute ist, dass ich schon am Donnerstag in Spielberg wieder im Auto sitze und mich voll auf mein Heimrennen konzentrieren kann. Ich denke, van Amersfoort Racing wird auch am Red Bull Ring gut sortiert sein, von daher gehe ich voll motiviert in dieses Wochenende und werde natürlich alles geben, damit wir wieder ganz vorne stehen und möglichst viele Punkte für die Meisterschaft mitnehmen können."

Auf dem ehemaligen Schauplatz des Österreich-Grand-Prix rechnet Rene vor allem mit starker schwarz-goldener Konkurrenz durch die beiden Lotus, die im Punkteklassement auch souverän in Führung liegen. "Sie waren von Anfang an konstant stark und werden wohl kaum noch von der Spitze zu verdrängen sein, obwohl wir natürlich weiterhin Druck machen werden. Ich werde auf alle Fälle versuchen, in Spielberg meinen dritten Saisonsieg einzufahren."


Weitere Inhalte:

nach 5 von 8 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x