DTM - Spielberg: Stimmen der BMW-Fahrer

Hohe Erwartungen

Was haben die BMW-Piloten vor dem Rennen auf dem Red Bull Ring zu sagen? Hier die Übersicht.
von

Motorsport-Magazin.com - Augusto Farfus: Spielberg ist eine tolle Strecke. Ich liebe die Landschaft dort. Das ist eine der schönsten Kulissen, die wir in der DTM haben. Der Kurs selbst hat sehr schnelle Kurven, die unserem Auto liegen sollten. Ich mag diese Art Kurven. Es ist sehr wichtig, ein Auto mit einer guten High-Speed-Balance zu haben, das aber auch gut verzögert. Im vergangenen Jahr hatten wir dort eine starke Qualifikation, und auch das Rennen lief gut. Ich hoffe, dass wir das wiederholen können.

Das ist eine der schönsten Kulissen, die wir in der DTM haben
Augusto Farfus

Joey Hand: Spielberg ist eine der Strecken, auf der ich bereits gute Ergebnisse geholt habe, und ich mag den Kurs wirklich. Auch die Umgebung ist wunderschön. Die Atmosphäre ist einfach großartig. Es gibt dort also alles: eine tolle Rennstrecke, eine fantastische Landschaft und großartige Fans. Deshalb ist diese Veranstaltung für mich ein echtes Saison-Highlight.

Bruno Spengler: Spielberg ist eine tolle Strecke. Es gibt Bergauf- und Bergabpassagen, und der Kurs bietet von allem etwas: lange Geraden, harte Bremszonen, langsame und schnelle Kurven. Die letzten beiden Kurven sind sehr anspruchsvoll. Vor allem die Schlusskurve, mit einer Bodenwelle in der Mitte, macht wirklich Spaß. Im vergangenen Jahr lief es dort super für uns. Ich habe das Rennen gewonnen, und wir waren drei BMW auf dem Podest. Natürlich ist jedes Jahr anders, aber wir werden alles dafür tun, damit wir wieder erfolgreich sind.

Meine Erwartungen sind hoch
Martin Tomczyk

Martin Tomczyk: Meine Erwartungen sind hoch. Ich liebe Spielberg und den Red Bull Ring. Es ist einfach eine tolle Rennstrecke, und ich bin froh, dass wir dort wieder mit der DTM unterwegs sind. Es ist ein sensationeller Kurs mit einem tollen Layout, wie man es selten sieht. Ich konnte dort bereits Erfolge feiern und hoffe, dass dies auch in diesem Jahr der Fall sein wird.

Timo Glock: Ich freue mich schon auf Spielberg. Dort hatte ich schon einige erfolgreiche Rennen. Besonders schön sind natürlich die Erinnerungen an das vergangene Jahr, als wir drei BMW auf dem Podium hatten. Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr ähnlich stark sein werden. Es ist eine sehr flüssige Strecke mit vielen schnellen Kurven. Es ist aber auch eine lange Gerade dabei. Wir sollten wieder gut aufgestellt sein.

Maxime Martin gewann das letzte Rennen - Foto: BMW

António Félix da Costa: Wir freuen uns auf Spielberg. Ich denke, dass die Strecke unserem Auto entgegen kommen sollte, vor allem im zweiten und dritten Sektor, wo es viele Hochgeschwindigkeits-Kurven gibt. Ich mag solche schnellen Kurven. Für mich und den Red Bull BMW M4 DTM ist es wie ein Heimrennen, und ich repräsentiere die Farben der Marke immer gern. Wir müssen konzentriert bleiben und unsere Hausaufgaben gut erledigen, damit wir im Qualifying und im Rennen konkurrenzfähig sind.

Ich hoffe auch in diesem Jahr auf ein starkes Ergebnis
Marco Wittmann

Marco Wittmann: Ich freue mich ganz besonders auf Spielberg. Die Rennstrecke ist toll, dasselbe gilt für die Landschaft. Das sorgt für eine klasse Atmosphäre. Ich konnte dort im vergangenen Jahr mein bis dahin bestes Ergebnis in der DTM einfahren, deshalb ist die Vorfreude natürlich groß. Ich hoffe auch in diesem Jahr auf ein starkes Ergebnis. Vor allem nach dem letztjährigen Erfolg mit Platz zwei im Qualifying und im Rennen sehe ich dem Wochenende optimistisch entgegen.

Maxime Martin: Ich bin in Spielberg schon Rennen gefahren und habe dort im vergangenen Jahr mit dem BMW M3 DTM getestet. Die Landschaft ist einfach fantastisch, und der Kurs ist interessant. Deshalb freue ich mich auf das Wochenende. Die Strecke ist richtig schnell und anspruchsvoll für uns Fahrer. Das gefällt mir. Ich bin schon gespannt, was wir dort erreichen können. Im vergangenen Jahr war BMW dort sehr stark und holte die Plätze eins, zwei und drei. Wir werden alle gemeinsam versuchen, wieder ähnlich erfolgreich zu sein.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x