DTM - Spielberg: Stimmen der Audi-Fahrer

Gute Erinnerungen

Was haben die Audi-Piloten vor dem Rennen auf dem Red Bull Ring zu sagen? Hier die Übersicht.
von

Motorsport-Magazin.com - Mattias Ekström: "Der Red Bull Ring sollte eigentlich schon wegen seines Namens ein gutes Pflaster für mich sein - dennoch habe ich mit der Strecke noch eine Rechnung offen, denn ich war dort noch nie auf dem Podium. Auch wenn ich in diesem Jahr schon drei Pokale geholt habe, wird die Sehnsucht nach dem größten Pokal und der schwedischen Hymne immer größer."

Die Sehnsucht nach dem größten Pokal und der schwedischen Hymne immer größer
Mattias Ekström

Jamie Green: "Mit den langen Geraden und einigen spannenden Kurvenkombinationen ist Spielberg eine sehr interessante Strecke, die viel Spaß macht. Auch für die Zuschauer, denn es gibt gute Überholmöglichkeiten. Auch wenn Moskau nicht gut für mich gelaufen ist, fühle ich mich wohl und will auch in Österreich um einen Platz auf dem Podium fahren."

Miguel Molina: "Ich hatte jetzt zwei Rennen in Folge, in denen es nicht gut gelaufen ist. Aber trotzdem weiß ich genau, dass wir ein gutes Resultat holen, wenn alles zusammenpasst. Das versuchen wir in Spielberg erneut hinzubekommen."

Spielberg ist eine meiner Lieblingsstrecken im Kalender
Edoardo Mortara

Edoardo Mortara: "Spielberg ist eine meiner Lieblingsstrecken im Kalender. Ich habe hier vor zwei Jahren meinen ersten DTM-Sieg überhaupt geholt und fühle mich sehr wohl. Es spricht also alles für ein erfolgreiches Rennwochenende."

Nico Müller: "Ich möchte auf dem Ergebnis von Moskau aufbauen und den Aufwärtstrend weiter steigern. Das Ziel sind noch mehr Punkte. Dafür möchte ich mir im Qualifying die bestmögliche Ausgangsposition verschaffen, um dann im Rennen anzugreifen."

Mike Rockenfeller: "Spielberg ist eine tolle Strecke, auf der wir in der Vergangenheit schon viele spannende Rennen gesehen haben. Der Renntag in Moskau war natürlich eine Enttäuschung - aber der Speed und die Arbeit im Team haben dennoch prima gepasst. Wenn wir dort in Österreich weitermachen, haben wir gute Chancen, einen Pokal mit nach Hause zu nehmen."

Spielberg ist mein zweites Heimrennen
Timo Scheider

Timo Scheider: "Spielberg ist mein zweites Heimrennen. Ich hoffe sehr, dass meine Pechsträhne dort vor vielen Freunden und Fans endlich ein Ende nimmt und ich ein ordentliches Ergebnis einfahre."

Adrien Tambay: "Nach dem frustrierenden Rennen in Moskau, wo eine gute Platzierung möglich gewesen wäre, kann ich es kaum abwarten, endlich wieder im Rennauto zu sitzen. Das Ziel ist klar: Ich möchte wieder einen Podiumsplatz erreichen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x