Tipp

DTM - Reifen & Gewichte 2014 im Überblick

BMW-Trio am Maximum

Zu jedem DTM-Rennen ändern sich die Gewichte der Autos je nach Resultat. Motorsport-Magazin.com liefert den umfassenden Überblick zur Saison 2014.
von

Motorsport-Magazin.com - Performance-Gewichte sollen das Feld der DTM in der Saison 2014 näher zusammenrücken lassen. Gewinnt ein Fahrer ein Rennen, erhalten er und alle seine Markenkollegen in den Top-10 5 Kilo Zusatzgewicht. Die Markenkollegen außerhalb der Top-10 bekommen 2,5 Kilo mehr.

Die Autos der zweitplatzierten Marke bleiben unverändert. Die Fahrer der drittplatzierten Marke innerhalb der Top-10 dürfen 2,5 Kilo ausladen. Die Piloten außerhalb der Top-10 dürfen beim nächsten Rennen mit 5 Kilo weniger Gewicht fahren. In den Tabellen findet sich der jeweilige Stand zum Rennen.

Nürburgring: Reifen & Gewichte im Überblick

Jetzt ist die Grenze erreicht: Marco Wittmann, Augusto Farfus und Bruno Spengler starten in der Eifel mit 10 Kilo Zusatzgewicht - dem Maximum laut Reglement. Damit ist das Trio nicht nur 10 Kilo schwerer als die acht Audis im Feld, sondern bis zu 25 Kilo schwerer im Vergleich zu Mercedes. Die Top-4 starten auf dem Nürburgring wie erwartet auf den Option-Reifen. Timo Scheider ist auf Platz fünf der erste, der sich für die härtere Mischung entschieden hat. Hinter dem Audi-Piloten starten vier weitere Piloten auf den Options - das könnte zur Herausforderung für Scheider werden. So legen acht Piloten in den Top-9 auf den Options los.

Pos Fahrer Marke Reifen Gewicht
1. Marco Wittmann BMW Option + 10 kg
2. Edoardo Mortara Audi Option +/- 0 kg
3. Mike Rockenfeller Audi Option +/- 0 kg
4. Jamie Green Audi Option +/- 0 kg
5. Timo Scheider Audi Standard +/- 0 kg
6. Miguel Molina Audi Option +/- 0 kg
7. Daniel Juncadella Mercedes Option - 15 kg
8. Paul Di Resta Mercedes Option - 12,5 kg
9. Christian Vietoris Mercedes Option - 7,5 kg
10. Nico Müller Audi Standard +/- 0 kg
11. Adrien Tambay Audi Standard +/- 0 kg
12. Maxime Martin BMW Option + 5 kg
13. Robert Wickens Mercedes Standard - 12,5 kg
14. Augusto Farfus BMW Option +10 kg
15. Timo Glock BMW Standard + 7,5 kg
16. Bruno Spengler BMW Standard + 10 kg
17. Martin Tomczyk BMW Standard + 7,5 kg
18. Pascal Wehrlein Mercedes Standard - 12,5 kg
19. Antonio Felix da Costa BMW Standard + 2,5 kg
20. Joey Hand BMW Standard + 5 kg
21. Vitaly Petrov Mercedes Option - 15 kg
22. Mattias Ekström Audi Standard +/- 0 kg
23. Gary Paffett Mercedes Standard - 12,5 kg

Spielberg: Reifen & Gewichte im Überblick

Beim Rennen in Spielberg gehen die Top-Leute kein Risiko ein: Die ersten Sechs starten alle auf den schnelleren Option-Reifen. Christian Vietoris ist als Siebtplatzierter der erste Fahrer, der zunächst auf die Standard-Bereifung vertraut. 11 der 23 Piloten starten mit dem Options auf dem Red Bull Ring. In Sachen Gewicht hat es Marco Wittmann am schwersten. Der Meisterschaftsführende muss als Einziger 7,5 Kilo zuladen. Die leichtesten Mercedes-Boliden im Feld wiegen ganze 17,5 Kilo weniger - das könnte auf der Berg- und Talbahn in Spielberg eine Rolle spielen.

Pos Fahrer Marke Reifen Gewicht
1. Robert Wickens Mercedes Option - 7,5 kg
2. Timo Glock BMW Option + 2,5 kg
3. Marco Wittmann BMW Option + 7,5 kg
4. Augusto Farfus BMW Option +5 kg
5. Pascal Wehrlein Mercedes Option - 7,5 kg
6. Jamie Green Audi Option +/- 0 kg
7. Christian Vietoris Mercedes Standard - 5 kg
8. Maxime Martin BMW Standard + 2,5 kg
9. Joey Hand BMW Standard + 2,5 kg
10. Bruno Spengler BMW Standard + 5 kg
11. Martin Tomczyk BMW Option + 2,5 kg
12. Daniel Juncadella Mercedes Standard - 10 kg
13. Antonio Felix da Costa BMW Standard +/- 0 kg
14. Timo Scheider Audi Option +/- 0 kg
15. Mattias Ekström Audi Standard +/- 0 kg
16. Miguel Molina Audi Standard +/- 0 kg
17. Mike Rockenfeller Audi Standard +/- 0 kg
18. Nico Müller Audi Option +/- 0 kg
19. Gary Paffett Mercedes Option - 7,5 kg
20. Adrien Tambay Audi Option +/- 0 kg
21. Edoardo Mortara Audi Standard +/- 0 kg
22. Vitaly Petrov Mercedes Standard - 10 kg
23. Paul Di Resta Mercedes Standard - 7,5 kg

Moskau: Reifen & Gewichte im Überblick

Beim Rennen in Russland starten 12 der 23 Fahrer auf den langsameren Standard-Reifen, der Rest auf den Option-Mischungen. Die erste Startreihe aus Martin/Spengler setzt wie üblich auf die schnellen Options. Mike Rockenfeller ist auf Platz vier der erste Pilot, der sich für die Standard-Reifen beim Start entschieden hat.

In Sachen Performance-Gewicht ist das Feld für Moskau wieder etwas näher zusammengerückt. Der Meisterschaftsführende Marco Wittmann ist mit + 2,5 kg der Schwerste im Feld. Die leichtesten Fahrer sind Pascal Wehrlein, Daniel Juncadella und Vitaly Petrov mit je - 5 kg. Interessant: Auch beim fünften Rennen des Jahres bleibt Audi beim Ausgangsgewicht von 1.120 Kilo - in jedem Rennen fuhr ein Audi-Pilot auf Platz zwei.

Pos Fahrer Marke Reifen Gewicht
1. Maxime Martin BMW Option - 2,5 kg
2. Bruno Spengler BMW Option +/- 0 kg
3. Nico Müller Audi Option +/- 0 kg
4. Mike Rockenfeller Audi Standard +/- 0 kg
5. Adrien Tambay Audi Option +/- 0 kg
6. Augusto Farfus BMW Standard +/- 0 kg
7. Marco Wittmann BMW Option + 2,5 kg
8. Miguel Molina Audi Standard +/- 0 kg
9. Jamie Green Audi Standard +/- 0 kg
10. Timo Glock BMW Option - 2,5 kg
11. Mattias Ekström Audi Option +/- 0 kg
12. Edoardo Mortara Audi Option +/- 0 kg
13. Antonio Felix da Costa BMW Standard - 2,5 kg
14. Robert Wickens Mercedes Standard - 2,5 kg
15. Daniel Juncadella Mercedes Standard - 5 kg
16. Joey Hand BMW Standard +/- 0 kg
17. Timo Scheider Audi Standard +/- 0 kg
18. Paul Di Resta Mercedes Standard - 2.5 kg
19. Pascal Wehrlein Mercedes Option - 5 kg
20. Gary Paffett Mercedes Standard - 2,5 kg
21. Christian Vietoris Mercedes Option - 2,5 kg
22. Martin Tomczyk BMW Option +/- 0 kg
23. Vitaly Petrov Mercedes Standard - 5 kg

Norisring: Reifen & Gewichte im Überblick

Die erste Startreihe, bestehend aus Robert Wickens und Paul Di Resta, setzt auf die schnellen Option-Reifen. Jamie Green auf Startplatz drei setzt beim Start auf die Standard-Mischung. Möglicherweise angesichts der Tatsache, dass er die beiden Mercedes vor sich nur schwer einholen kann und auf den Standards trotzdem sein eigenes Rennen fahren kann. Green wird sich zunächst gegen Pascal Wehrlein verteidigen müssen, der die Options als Startreifen auswählte. Seine beiden Mercedes-Kollegen Gary Paffett und Christian Vietoris starten direkt dahinter auf der langsamen Standard-Mischung. 12 der 23 Piloten setzen beim Start auf die schnellen Standards.

Pos Fahrer Marke Reifen Gewicht
1. Robert Wickens Mercedes Option - 7,5 kg
2. Paul Di Resta Mercedes Option - 5 kg
3. Jamie Green Audi Standard +/- 0 kg
4. Pascal Wehrlein Mercedes Option - 7,5 kg
5. Gary Paffett Mercedes Standard - 5 kg
6. Christian Vietoris Mercedes Standard - 5 kg
7. Marco Wittmann BMW Option + 5 kg kg
8. Adrien Tambay Audi Standard +/- 0 kg
9. Nico Müller Audi Standard +/- 0 kg
10. Maxime Martin BMW Standard + 2,5 kg
11. Mike Rockenfeller Audi Option +/- 0 kg
12. Mattias Ekström Audi Option +/- 0 kg
13. Timo Glock BMW Standard + 2,5 kg
14. Joey Hand BMW Option + 2,5 kg
15. Augusto Farfus BMW Standard + 5 kg
16. Bruno Spengler BMW Option + 5 kg
17. Daniel Juncadella Mercedes Option - 7,5 kg
18. Miguel Molina Audi Standard +/- 0 kg
19. Martin Tomczyk BMW Standard + 5 kg
20. Edoardo Mortara Audi Standard +/- 0 kg
21. Timo Scheider Audi Option +/- 0 kg
22. Antonio Felix da Costa BMW Option + 2,5 kg
23. Vitaly Petrov Mercedes Option - 7,5 kg

Budapest: Reifen & Gewichte im Überblick

Bei der Premiere auf dem Hungaroring kommen die neuen Zusatzgewichte zum zweiten Mal in diesem Jahr zum Einsatz. Am kniffligsten dürfte es für die beiden BMW-Piloten Augusto Farfus und Martin Tomczyk werden. Die M3-Boliden der beiden wiegen im Rennen am Sonntag je 1122,5 Kilogramm und sind damit die schwersten im Feld.

Am leichtesten kommen diesmal Robert Wickens, Antonio Felix da Costa, Daniel Juncadella, Vitaly Petrov, Maxime Martin und Pascal Wehrlein weg: Ihre Autos wiegen je 1117,5 Kilo und sind damit 5 Kilo leichter als die beiden Dicken aus München. Die Autos der restlichen Fahrer kommen jeweils auf ein Gesamtgewicht von 1120 Kilogramm.

Pos Fahrer Marke Reifen Gewicht
1. Marco Wittmann BMW Option 0 kg
2. Timo Glock BMW Option 0 kg
3. Miguel Molina Audi Option 0 kg
4. Maxime Martin BMW Standard -2,5 kg
5. Antonio Felix da Costa BMW Option -2,5 kg
6. Augusto Farfus BMW Standard +2,5 kg
7- Adrian Tambay Audi Standard 0 kg
8. Nico Müller Audi Standard 0 kg
9. Bruno Spengler BMW Standard 0 kg
10. Jamie Green Audi Standard 0 kg
11. Mattias Ekström Audi Standard 0 kg
12. Edoardo Mortara Audi Option 0 kg
13. Mike Rockenfeller Audi Option 0 kg
14. Joey Hand BMW Option 0 kg
15. Timo Scheider Audi Option 0 kg
16. Pascal Wehrlein Mercedes Standard -2,5 kg
17. Robert Wickens Mercedes Option -2,5 kg
18. Martin Tomczyk BMW Option +2,5 kg
19. Paul Di Resta Mercedes Option 0 kg
20. Daniel Juncadella Mercedes Standard -2,5 kg
21. Gary Paffett Mercedes Standard 0 kg
22. Vitaly Petrov Mercedes Standard -2,5 kg
23. Christian Vietoris Mercedes Standard 0 kg

Oschersleben: Reifen & Gewichte im Überblick

In Oschersleben kommen zum ersten Mal die neuen Platzierungsgewichte zum Einsatz. Während die Autos der drei Hersteller in Hockenheim noch alle gleich schwer waren, darf Mercedes nach der Pleite fünf Kilogramm ausladen. Alle BMW-Fahrer müssen nach dem Erfolg von Marco Wittmann dagegen fünf Kilogramm zuladen, während bei Audi alles beim Alten bleibt.

Während in Hockenheim acht Fahrer direkt beim Start auf den weicheren Options-Reifen setzten, sind es in Oschersleben gleich deren elf. Die ersten fünf Piloten in der Startaufstellung setzen an Sonntag auf den weicheren Pneus, alle weiteren Informationen können der folgenden Tabelle entnommen werden.

Pos Fahrer Marke Reifen Gewicht
1. Miguel Molina Audi Option +/- 0 kg
2. Marco Wittman BMW Option + 5 kg
3. Adrien Tambay Audi Option +/- 0 kg
4. Antonio Felix da Costa BMW Option + 2,5 kg
5. Timo Scheider Audi Option +/- 0 kg
6. Mike Rockenfeller Audi Standard +/- 0 kg
7- Bruno Spengler BMW Option + 5 kg
8. Edoardo Mortara Audi Standard +/- 0 kg
9. Augusto Farfus BMW Standard + 5 kg
10. Pascal Wehrlein Mercedes Standard - 5 kg
11. Jamie Green Audi Option +/- 0 kg
12. Mattias Ekström Audi Standard +/- 0 kg
13. Martin Tomczyk BMW Option + 5 kg
14. Maxime Martin BMW Standard + 2,5 kg
15. Nico Müller Audi Standard +/- 0 kg
16. Joey Hand BMW Option + 5 kg
17. Christian Vietoris Mercedes Standard - 5 kg
18. Gary Paffett Mercedes Option - 5 kg
19. Timo Glock BMW Standard + 5 kg
20. Robert Wickens Mercedes Option - 5 kg
21. Paul Di Resta Mercedes Standard - 5 kg
22. Daniel Juncadella Mercedes Standard -5 kg
23. Vitaly Petrov Mercedes Standard - 5 kg

Hockenheim I: Reifen & Gewichte im Überblick

Beim Saisonauftakt in Hockenheim wogen sämtliche DTM-Boliden 1.120 Kilo - 10 mehr als im Reglement festgeschrieben, damit für das zweite Rennen in Oschersleben die Möglichkeit bestand, Gewicht auszuladen.

Bei der Reifenwahl war schon zum ersten Rennen des Jahres klar, dass die erste Startreihe immer auf die Options setzt. Diese schnellere Reifenvariante glänzt vor allem, wenn der Fahrer freie Bahn hat und den Vorteil voll ausspielen kann - das klappt aus der ersten Reihe natürlich theoretisch am besten.

Pos Fahrer Marke Reifen Gewicht
1. Adrien Tambay Audi Option 1.120 kg
2. Marco Wittman BMW Option 1.120 kg
3. Bruno Spengler BMW Standard 1.120 kg
4. Antonio Felix da Costa BMW Option 1.120 kg
5. Mattias Ekström Audi Standard 1.120 kg
6. Edoardo Mortara Audi Standard 1.120 kg
7. Martin Tomczyk BMW Standard 1.120 kg
8. Timo Glock BMW Option 1.120 kg
9. Timo Scheider Audi Option 1.120 kg
10. Mike Rockenfeller Audi Standard 1.120 kg
11. Augusto Farfus BMW Standard 1.120 kg
12. Nico Müller Audi Standard 1.120 kg
13. Maxime Martin BMW Standard 1.120 kg
14. Gary Paffett Mercedes Standard 1.120 kg
15. Pascal Wehrlein Mercedes Standard 1.120 kg
16. Joey Hand BMW Standard 1.120 kg
17. Jamie Green Audi Option 1.120 kg
18. Paul Di Resta Mercedes Standard 1.120 kg
19. Daniel Juncadella Mercedes Standard 1.120 kg
20. Robert Wickens Mercedes Option 1.120 kg
21. Christian Vietoris Mercedes Option 1.120 kg
22. Vitaly Petrov Mercedes Standard 1.120 kg
23. Miguel Molina Audi Standard 1.120 kg

Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x