Tipp

DTM - Design-Umfrage: Petrov der große Sieger!

Doppelsieg für Mercedes

Die Leser haben gewählt: Vitaly Petrovs Mercedes C-Coupé hat das schönste Design der DTM-Saison 2014. Auf dem zweiten Platz landet ein weiterer Mercedes.
von

Motorsport-Magazin.com - Wir haben einen Gewinner! Vitaly Petrov hat laut einer großen Umfrage von Motorsport-Magazin.com das schönste Auto der DTM-Saison 2014. Die Beteiligung unserer Leser bei der Wahl zum schönsten DTM-Auto 2014 war überragend, und am Ende setzte sich der Russe im Mercedes AMG C-Coupé deutlich durch. 28 Prozent aller Stimmen fielen auf den Boliden des DTM-Rookies.

Die hauptsächlich rote Lackierung des C-Coupés mit weißen und blauen Akzenten passt perfekt zu Petrovs Herkunft und überzeugte die Motorsport-Magazin.com-Leser offenbar am meisten.

Vitaly Petrov gewinnt mit großem Vorsprung - Foto: DTM

Die Designer aus dem Hause Mercedes-Benz haben sogar doppelten Grund zum Jubeln: Doppelsieg für Mercedes! Auf Platz zwei der großen Umfrage landete Pascal Wehrlein. 14 Prozent der abgegebenen Stimmen fielen auf das auffällige Design des Mercedes AMG C-Coupé des jüngsten Piloten in der Geschichte der DTM. Wehrleins Auto sticht trotz hauptsächlich schwarzer Lackierung aus dem Feld heraus, möglich machen es die bronze-farbenen Flanken - ein Design, das es in dieser Form vorher noch nicht gab.

Doppel-Design-Sieg für Mercedes: Pascal Wehrlein auf Platz 2 - Foto: DTM

BMW darf sich über einen Podestplatz freuen: Marco Wittmann sicherte sich den dritten Platz mit seinem BMW M4 DTM. Weiß, ein bisschen schwarz - und haufenweise andere Farben: Der Bolide des aktuell Gesamtführenden ist ein echter Hingucker im Feld. Möglich macht es das bunte Farbdesign seines Sponsors.

Platz drei geht an BMW-Youngster Marco Wittmann - Foto: DTM

Für Petrov kommt der Sieg bei unserer Umfrage gerade recht: An diesem Wochenende gastiert die DTM zum zweiten Mal in Russland - Petrovs Heimrennen. Vielleicht klappt es ja jetzt mit dem ersten Punktgewinn für den früheren Formel-1-Piloten.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x