DTM - BMW stellt in Budapest vier weitere Designs vor

Viertägige Testfahrten auf dem Hungaroring

Zu Beginn der ersten Testfahrten der DTM-Saison auf dem Hungaroring von Montag bis Donnerstag hat BMW die Designs der verbliebenen vier BMW M4 DTM vorgestellt.

Motorsport-Magazin.com - Augusto Farfus wird im Castrol Edge BMW M4 DTM versuchen, an seine Erfolge aus den vergangenen beiden Jahren anzuknüpfen. Auch Marco Wittmann vertritt weiterhin die Farben seines Premium Partners von 2013 und geht im Ice-Watch BMW M4 DTM in seine zweite DTM-Saison. DTM-Rookie Maxime Martin fährt 2014 im Samsung BMW M4 DTM. Als neuer Premium Partner von BMW Motorsport ist Red Bull an Bord. Die Marke wird von DTM-Neuling Antonio Felix da Costa im Red Bull BMW M4 DTM repräsentiert.

"Ich gehe jetzt in die dritte gemeinsame Saison mit meinem Partner Castrol Edge", sagt Farfus. "Bisher haben mir die leuchtenden Farben sehr viel Glück gebracht, und ich hoffe, sie auch 2014 wieder gut vertreten zu können." Farfus gewann gemeinsam mit Castrol Edge bisher vier DTM-Rennen, wurde 2012 Rookie des Jahres und belegte 2013 Platz zwei in der Fahrerwertung.

Hoffentlich wird das Design von Ice-Watch in der kommenden Saison noch häufiger an der Spitze des Feldes zu sehen sein.

Wittmann sicherte sich 2013 den Titel "Rookie of the Year" und möchte in dieser Saison den nächsten Schritt in seiner DTM-Karriere machen. "Das war ein tolles erstes Jahr in der DTM für mich", sagt Wittmann. "Hoffentlich wird das Design von Ice-Watch in der kommenden Saison noch häufiger an der Spitze des Feldes zu sehen sein. Das ist auf jeden Fall mein Ziel."

Für Martin ist die DTM Neuland. Für seinen Partner jedoch nicht, denn Samsung und BMW Motorsport arbeiten bereits seit 2012 in der populärsten Tourenwagenserie der Welt zusammen. "Ich weiß, dass Samsung und BMW Motorsport schon lange gute Partner sind, und will durch gute Ergebnisse meinen Beitrag dazu leisten, dass wir alle gemeinsam Grund zu feiern haben werden", sagt Martin.

Felix da Costa verbindet bereits eine langjährige Partnerschaft mit Red Bull. Diese wird auch in der DTM fortgesetzt. "Ich freue mich sehr, auch in diesem Jahr wieder die Red Bull Farben tragen zu dürfen und auch in der DTM deren Unterstützung zu bekommen", sagt Felix da Costa. "Red Bull steht seit Jahren für den größtmöglichen Erfolg im Motorsport, und ich fühle mich als Teil dieser Familie. Nach meinen ersten Tests im BMW M4 DTM bin ich zuversichtlich, auch für die Kombination aus Red Bull und BMW Motorsport Erfolge einfahren zu können."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x